4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Axel Springer NA

DGAP-Adhoc: Axel Springer SE: Exklusive Gespräche über den Verkauf der Beteiligung der Axel Springer SE an aufeminin S.A.

11.12.2017, 09:51:23 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-Ad-hoc: Axel Springer SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Strategische Unternehmensentscheidung

Axel Springer SE: Exklusive Gespräche über den Verkauf der Beteiligung der Axel Springer SE an aufeminin S.A.
11.12.2017 / 09:51 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die Axel Springer SE befindet sich in exklusiven Gesprächen mit der Télévision Française 1 S.A. über einen möglichen Verkauf ihrer mittelbaren 78,43%-Beteiligung an der aufeminin S.A. Die aufeminin-Gruppe bietet digitale Angebote und Produktabonnements zu Themen wie Mode, Beauty, Lifestyle, Kochen und Gesundheit. Sie ist Teil des Segments Marketing Media der Axel Springer SE. Die Aktien der aufeminin S.A. sind im Compartment B der Börse Euronext Paris notiert.

Ob und gegebenenfalls zu welchen Konditionen eine Vereinbarung zwischen den Verhandlungspartnern zustande kommt, wird von dem weiteren Verlauf der Gespräche abhängen.

Der Abschluss eines bindenden Aktienkaufvertrags setzt voraus, dass zuvor ein nach französischem Recht erforderliches Informations- und Anhörungsverfahren der Betriebsräte der aufeminin S.A. und der Télévision Française 1 S.A. durchgeführt wurde. Der Vollzug einer Transaktion bedürfte der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Axel Springer SE
Der Vorstand

Kontakt:
Claudia Thomé / Daniel Fard-Yazdani
Co-Heads of Investor Relations
+49 30 2591-77421/77425
ir@axelspringer.de







11.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Axel Springer SE

Axel-Springer-Straße 65

10888 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 2591-77421
Fax:
+49 (0)30 2591-77422
E-Mail:
ir@axelspringer.de
Internet:
www.axelspringer.de
ISIN:
DE0005501357, DE0005754238,
WKN:
550135, 575423,
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



637503  11.12.2017 CET/CEST






4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Axel Springer NA

4investors-News zu Axel Springer NA

01.04.2020 - Axel Springer: In Kürze erfolgt das Delisting der Aktie an der Börse
16.03.2020 - Axel Springer: Keine weitere Beobachtung
24.01.2020 - Axel Springer: Nächstes Übernahme-Angebot von KKR und Aktie vor Delisting
19.09.2019 - Axel Springer: Coverage wird beendet
27.08.2019 - Axel Springer: Eine neue Verkaufsempfehlung
15.08.2019 - Axel Springer Aktie: Wenig Euphorie nach den Zahlen
05.08.2019 - Axel Springer: KKR-Angebot überspringt Schwelle
05.07.2019 - Axel Springer: Annahmefrist für KKR-Übernahmeofferte gestartet
12.06.2019 - Axel Springer: KKR legt Angebot vor
06.06.2019 - Axel Springer: Zuschlag für die Aktie
30.05.2019 - Axel Springer: Erste Reaktionen auf die KKR-Gespräche
30.05.2019 - Axel Springer: KKR plant Einstieg
08.03.2019 - Axel Springer: Wachstum dank Digitalisierung
09.03.2018 - Axel Springer Aktie: Reaktionen auf Zahlen und Ausblick
11.12.2017 - Axel Springer will sich von aufeminin trennen
06.11.2017 - Axel Springer: Keine Überraschungen erwartet
10.06.2016 - Axel Springer meldet Übernahme
03.03.2016 - Axel Springer: Wachstum dank Internetsparte
30.09.2015 - Axel Springer: Hoher Kaufpreis
29.09.2015 - Axel Springer kauft Business Insider