Am Morgen: Hella, MTU, Sunworks und Polar Power im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Hella.

Bild und Copyright: Hella.

25.09.2020 08:28 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland sind weiter auf dem Vormarsch. Ungeachtet der Corona-Pandemie mussten Immobilienkäufer in Q2 durchschnittlich 6,6% mehr als im Vorjahr für Wohneigentum bezahlen. Verglichen mit dem Vorquartal kosteten Wohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser 2% mehr. „Damit verteuerten sich Wohnimmobilien trotz Corona-Krise weiterhin sowohl in der Stadt als auch auf dem Land”, hieß es vom Statistischen Bundesamt.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September um 0,9 Punkte auf 93,4 Zähler angestiegen, blieb aber unter den Erwartungen der Volkswirte. Damit hat sich die Stimmung der Unternehmen in Deutschland das fünfte Mal in Folge aufgehellt. „Die deutsche Wirtschaft stabilisiert sich trotz steigender Infektionszahlen”, sagte Ifo-Präsident Fuest. Die Unternehmenslenker beurteilten sowohl den Ausblick als auch ihre Lage günstiger als zuletzt.

Die EZB sieht die Konjunkturerholung im Euro-Raum immer noch instabil. Im aktuellen Wirtschaftsbericht sehen die Notenbanker zwar eine starke Konjunkturerholung, aber auch ein nach wie vor deutliches Unterschreiten des Niveaus der Wirtschaftsaktivitäten von vor der Corona-Krise. Die Konjunktur im verarbeitenden Gewerbe habe sich weiter verbessert, aber die Dynamik im Dienstleistungssektor habe zuletzt etwas nachgelassen, hieß es weiter.

Die Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Insgesamt 870.000 Amerikaner stellten einen Erstantrag, in der Woche vorher waren es 866.000 gewesen. Volkswirte hatten mit ca. 840.000 Anträgen gerechnet.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen tendierten am Donnerstag freundlich und profitierten dabei von der anhaltenden Unsicherheit hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie. Neue Daten vom US-Arbeitsmarkt sorgten für Ernüchterung bei den Anlegern. Als sicher empfundene Wertpapiere, wie USStaatsanleihen, waren anschließend gefragt.

Aktienmarkt
Am deutschen Aktienmarkt traten Anleger auf die Bremse. Der hinter den Erwartungen zurückgebliebene Ifo-Index zur Stimmung in den deutschen Unternehmen und weiter steigende Corona-Infektionszahlen drückten auf die Stimmung. DAX -0,29%, MDAX -0,31%, TecDAX -0,98%. Im DAX litt unter den steigenden Corona-Zahlen besonders der Hersteller von Triebwerken für Flugzeuge MTU, der als Schlusslicht im Leitindex um 2,38% fiel.

Ein anderes Bild zeigte sich an den US-Börsen. Dort kehrten Anleger nach dem jüngsten Kursrutsch an den US-Aktienmarkt zurück. Dow +0,2%; S&P 500 +0,3%; Nasdaq Comp. +0,4 %. Kursexplosion bei Ökostrom-Titeln: Sunworks und Polar Power mit zwei- bis dreistelligen prozentualen Kurssprüngen. Die Aktien profitierten von den Plänen des US-Bundesstaates Kalifornien, ab 2035 den Verkauf von Benzin- und Diesel-Fahrzeugen zu verbieten. Nikkei-225 freundlicher: aktuell bei 23.206,28 Punkten.

Unternehmen
Der Autozulieferer Hella hat sich, trotz des nach wie vor herausfordernden Umfeldes für die Automobilindustrie, in Q1 seines lfd. Geschäftsjahres besser als erwartet entwickelt. Bei einem währungs- und portfoliobereinigten Konzernumsatz von 1,367 Mrd. EUR (-10,4%) lag das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) bei 56 (111) Mio. EUR. Rückstellungen für den Stellenabbau in Deutschland in Höhe von 169 Mio. EUR führten letztlich zu einem berichteten EBIT von minus 115 Mio. EUR. Konzernchef Breidenbach sieht Zeichen einer Markterholung und bekräftigte seine Jahresziele, die einen Umsatz zwischen 5,6 bis 6,1 (Vorjahr: 5,8) Mrd. EUR und eine bereinigte EBIT-Marge von 4,0% bis 6,0% vorsehen.

Devisen
Den vierten Tag in Folge ging es beim Euro zunächst gen Süden. U.a. aufgrund der zuletzt in Europa deutlich steigenden CoronaNeuinfektionen suchten Anleger verstärkt den US-$ als Anlagealternative. Der Euro notierte dabei auf einem 2-Monatstief. Im späteren US-Handel konnte der Abwärtstrend immerhin gestoppt werden.

Öl / Gold
Die Ölpreise haben sich nach einem schwachen Beginn gefangen und ins Plus gedreht. Der seit Tagen steigende US-$ setzt dem Goldpreis zu. Zuletzt war das gelbe Metall am 22. Juli so günstig zu haben.

Daten zum Wertpapier: Hella KGaA
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: HLE
WKN: A13SX2
ISIN: DE000A13SX22

Hella KGaA - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Hella KGaA

03.02.2021 - Hella will in Südkorea auf die eigenen Aktivitäten ausbauen
25.01.2021 - Hella: Gute Positionierung
20.01.2021 - Hella: Gute Positionierung
15.01.2021 - Am Morgen: Hella, Blackrock, Geberit und TSMC im Fokus - Nord LB Kolumne
09.12.2020 - Hella: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
09.12.2020 - Am Morgen: Compugroup Medical, Hella und Qiagen im Fokus - Nord LB Kolumne
07.12.2020 - Hella hebt Jahresprognose deutlich an
30.09.2020 - Am Morgen: Hella, Volkswagen, Hornbach und Koenig & Bauer im Fokus - Nord LB Kolumne
29.09.2020 - Hella: VW-Deal bringt hohen Gewinn
25.09.2020 - Hella: Druck verschärft sich
25.09.2020 - Hella: E-Mobilität als ein Treiber
24.09.2020 - Hella: Kursziel klar unter dem Kurs
24.09.2020 - Hella: „Anzeichen für eine gewisse Markterholung”
24.09.2020 - Hella: Ziele sind realistisch
10.09.2020 - Hella: Kurs könnte stark unter Druck geraten
19.08.2020 - Hella: Gewinnprognose steigt kräftig
28.07.2020 - Hella will Kosten senken - rote Zahlen für 2019/2020
25.06.2020 - Hella: Warten auf den Ausblick
26.05.2020 - Hella: Doppelte Kaufempfehlung für die Aktie
25.05.2020 - Hella: Neue Prognose – Absage an die Dividende

DGAP-News dieses Unternehmens

11.02.2021 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: Capital Markets Day 2021: HELLA bekräftigt mittelfristige ...
03.02.2021 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA veräußert Anteile am Joint Venture Mando HELLA ...
02.02.2021 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA schließt Verkauf von Frontkamerasoftware erfolgreich ...
14.01.2021 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA aufgrund leichter Markterholung und hoher ...
07.12.2020 - DGAP-Adhoc: HELLA GmbH & Co. KGaA: Zweites Geschäftsjahresquartal nach vorläufigen Zahlen ...
07.12.2020 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA schließt das zweite Geschäftsjahresquartal nach ...
29.09.2020 - DGAP-Adhoc: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA GmbH & Co. KGaA: Verkauf des ...
29.09.2020 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA veräußert Geschäft mit ...
25.09.2020 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA Hauptversammlung beschließt Aussetzung der ...
24.09.2020 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA startet besser als erwartet ins neue ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.