Grenke Aktie stürzt weiter ab: Große Zweifel bleiben und Viceroy legt nach

Grenke lässt Investoren weiter auf eine umfangreichere Stellungnahme auf die Betrugsvorwürfe von Viceroy warten. Bild und Copyright: Grenke.

Grenke lässt Investoren weiter auf eine umfangreichere Stellungnahme auf die Betrugsvorwürfe von Viceroy warten. Bild und Copyright: Grenke.

16.09.2020 13:29 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Erneut kommt Grenkes Aktienkurs stark unter Druck. Nach dem gestrigen Kurssturz geht es aktuell um mehr um fast 24 Prozent auf 34,00 Euro nach unten, das Tagestief ist bei 33,46 Euro notiert. Heute Morgen vor Handelsbeginn lag Grenkes Aktienkurs noch im Bereich des gestrigen XETRA-Schlusskurses auf einem stabilen Niveau. Auch eine Analyse von Warburg Research, die ihre Kaufempfehlung für den MDAX-Titel bestätigen, stützt Grenkes Aktienkurs heute nicht. Zum Vergleich: Vor dem Corona-Crash wurden noch mehr als 104 Euro für den Anteilschein des Unternehmens aus Baden-Baden gezahlt. Selbst das Corona-Crashtef bei 40,50 Euro wurde mittlerweile deutlich unterschritten.

Für den erneuten Kursrutsch ist zum einen die bisher bei Weitem nicht ausreichende Stellungnahme Grenkes zu den von Viceroy geäußerten Betrugsvorwürfen verantwortlich, wir berichteten und warnten bereits, dass die Unsicherheit damit nicht weichen werde. Grenke arbeitet zwar an einer ausführlicheren Stellungnahme, doch Viceroy, short in der Grenke Aktie, kommt dem Unternehmen heute mit neuen Angaben und Hintergründen zu den Betrugsvorwürfen zuvor.

In der zweiten Publikation zu Grenke nimmt sich Viceroy, hinter der Fraser Perring steht, bekannt bereits von Steinhoff und Wirecard, zum einen mögliche Interessenskonflikte des Konzerngründers und langjährigen Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Grenke und Thomas Konprecht in Geschäften mit der CTP Handel-und Beteligungs GmbH und Sacoma AG vor. Zum anderen steht erneut die Finanzierung der Gesellschaft im Mittelpunkt, nachdem Grenke gestern mit dem Verweis auf bei der Bundesbank geparkten Geldern dementiert hatte, dass Liquidität fehle. Viceroy weist darauf hin, dass Grenke weiterhin teure ungesicherte Schulden aufnehme, teure Asset-Backed-Commercial-Paper-Programme eingehe und Schuldverschreibungen emittiere, wenn die Gesellschaft weit über den Kapitaladäquanzanforderungen liege. Ein Kommentar von Grenke zu der neuen Publikation liegt bisher nicht vor.

Auf einem Blick - Chart und News: Grenke AG

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Grenke AG

01.10.2020 - Grenke: Neues aus dem Aufsichsrat
30.09.2020 - Grenke: Zentrale Fragen zur „Österreich-Connection” bleiben unbeantwortet - Aktie arbeitet sich ins Plus
29.09.2020 - Grenke Aktie: Das Drama ist noch längst nicht beendet
28.09.2020 - Grenke: Börse zeigt sich von BaFin-News wenig beeindruckt
25.09.2020 - Grenke Aktionär Jupiter: Beteiligung binnen weniger Tage mehr als halbiert
24.09.2020 - Grenke vs. Viceroy: Perring macht weiter Druck
24.09.2020 - Grenke vs. Viceroy: Perring bleibt short und jetzt mischt Warth & Klein Grant Thornton mit
23.09.2020 - Grenke: Jupiter baut Beteiligung deutlich ab
23.09.2020 - Grenke Aktie: Die Ruhe ist trügerisch…
22.09.2020 - Grenke Aktie und die 40 Euro - das muss nichts Gutes heißen
21.09.2020 - Grenke: Jupiter und Rentrop kaufen in den Kurssturz hinein
21.09.2020 - Grenke: Viceroy eröffnet die nächste Runde im Streit um Wiener CTP
21.09.2020 - Grenke zieht weitere Konsequenzen aus den Betrugs-Vorwürfen - Aktie wieder deutlich im Minus
21.09.2020 - Grenke: Kursziel der Aktie wird halbiert
20.09.2020 - Grenke Aktie im Ausnahmezustand: Das große Wien-Rätsel
18.09.2020 - Grenke: Neues Statement des Vorstands
18.09.2020 - Grenke: Zerbricht das fragile Refinanzierungs-Kartenhaus?
18.09.2020 - Grenke Aktie: Der Tag der Wahrheit - Rallye oder Desaster?
17.09.2020 - Grenke vs. Viceroy: Jetzt spricht der Konzerngründer - Aktie hat sich erholt
17.09.2020 - Grenke: Aufsichtsrat demonstriert Vertrauen und kauft Aktien

DGAP-News dieses Unternehmens

01.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Jens Rönnberg wird interimistisch stellvertretender AR-Vorsitzender der ...
28.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG sichert Bafin umfassende Kooperation bei Sonderprüfung ...
24.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG mandatiert Warth & Klein Grant Thornton für unabhängiges ...
21.09.2020 - DGAP-Adhoc: GRENKE AG: Wolfgang Grenke lässt Aufsichtsratsmandat ...
21.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Pressemitteilung begleitend zur ad-hoc 'Wolfgang Grenke lässt ...
21.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Familie Grenke bekräftigt Bekenntnis zum Unternehmen ...
18.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Ausführliche Stellungnahme: GRENKE AG widerlegt Anschuldigungen von Viceroy ...
17.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE kündigt Stellungnahmen zu Shortseller-Attacken ...
17.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Wolfgang Grenke äußert sich zum Franchisesystem der GRENKE ...
15.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE weist Vorwürfe von Viceroy als unbegründet ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.