Heidelberger Druck: „Kosteneffizienzmaßnahmen zeigen bereits erste positive Effekte”

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

13.08.2020 11:02 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 ist der Umsatz bei Heidelberger Druck von 502 Millionen Euro auf 330 Millionen Euro gefallen. Die Auftragslage zeigte sich ebenfalls rückläufig, für den Auftragseingang meldet der Heidelberger Druckmaschinenbauer einen Rückgang von 615 Millionen Euro auf 346 Millionen Euro. Dennoch haben sich die Ergebnisse der Süddeutschen verbessert. Auf EBITDA-Basis meldet die Gesellschaft einen operativen Quartalsgewinn von 60 Millionen Euro nach zuvor 14 Millionen Euro. Unter dem Strich verbessert sich das Quartalsergebnis um 36 Millionen Euro und liegt mit 5 Millionen Euro im Gewinn. Die Nettofinanzverschuldung hat die Gesellschaft von 391 Millionen Euro auf 122 Millionen Euro abbauen können. Beim Free Cashflow bleibt man zwar in den negativen Zahlen, kann das Minus aber von 83 Millionen Euro auf 63 Millionen Euro reduzieren.

Umsatz und Auftragseingang seien von Covid-19-Pandemie noch stark belastet, jedoch Erholungstendenzen stetig spürbar, so Heidelberger Druck am Donnerstag zur Geschäftsentwicklung. Deutlich beeinflusst wurden die Zahlen zudem durch einen Ertrag aus der Neuordnung der betrieblichen Altersvorsorge in Höhe von 73 Millionen Euro.

„Das Quartal war erwartungsgemäß, wie in fast allen Branchen und vor allem im exportorientierten Maschinenbau, stark von der Covid-19-Pandemie belastet. Die konsequente Umsetzung unseres Transformationsprogramms hilft uns dabei, stabil durch die Krise zu kommen. Finanziell sind wir solide aufgestellt, die Portfoliobereinigung schreitet voran, und unsere Kosteneffizienzmaßnahmen zeigen bereits erste positive Effekte ”, sagt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. Zudem erhole sich der Markt und die Auftragslage. Darüber hinaus werde ein Ertrag im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich durch den Verkauf der Gallus-Gruppe und von CERM N.V. im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres erwartet, so das Unternehmen. Aus den Kostensenkungen und der angekündigten vorzeitigen Tilgung einer Hochzinsanleihe sollen weitere positive Effekte für die Ergebnisse entstehen.

Den bisherigen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020/2021 bestätigt Heidelberger Druck am Donnerstag. Pandemie-bedingt erwartet man einen Umsatz deutlich unterhalb des Niveaus des Vorjahres, was sich auch auf die EBITDA-Marge auswirken werde. Dem stehen Einsparungen und Restrukturierungseffekte entgegen. „Aufgrund der Umsatzprognose rechnet Heidelberg im Geschäftsjahr 2020/21 mit einem gegenüber dem Vorjahr signifikant verbesserten, jedoch nochmals deutlich negativen Nachsteuerergebnis ”, so das Unternehmen.

Daten zum Wertpapier: Heidelberger Druck
Zum Aktien-Snapshot - Heidelberger Druck: hier klicken!
Ticker-Symbol: HDD
WKN: 731400
ISIN: DE0007314007

Lesen Sie mehr zum Thema Heidelberger Druck im Bericht vom 07.08.2020

Heidelberger Druck will Millionen sparen: Hoch verzinste Anleihe soll getilgt werden

Die Eigentümer der Hochzinsanleihe von Heidelberger Druck werden ihr Geld früher als erwartet zurück erhalten: Das Unternehmen hat heute angekündigt „zum 09.09.2020 den verbliebenen Betrag von 150 Millionen Euro der bestehenden Hochzinsanleihe mit Laufzeit bis 2022 samt aufgelaufener Zinsen vorzeitig zurückzuführen”. Aus der vorzeitigen Tilgung der Anleihe wird Heidelberger Druck zukünftig Finanzierungskosten in Höhe von 12 Millionen Euro pro Jahr sparen. Finanziert wird die vorzeitige Tilgung aus vorhandenen Barmitteln. Heidelberger Druck setzt hierzu Mittel ein, die aus der Neuregelung der Pensionsverpflichtungen und aus dem Verkauf der Gallus Gruppe Ende Juli 2020 frei geworden sind. „Wir halten Wort und setzen die angekündigten Maßnahmen unseres im März vorgestellten Programms zur Steigerung von Profitabilität, Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherung mit aller Konsequenz und hohem Tempo um”, sagt Marcus A. Wassenberg, Finanzvorstand von ... diese News weiterlesen!

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Mutares: „Wir werden weitere Rekorde sehen“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Heidelberger Druck

10.02.2021 - Heidelberger Druck: Auf einem richtigen Weg – Spekulativer Wert
10.02.2021 - Heidelberger Druck: Erholungstendenzen sind erkennbar
10.02.2021 - Heidelberger Druck: Aktie haussiert - das sind die Gründe
02.02.2021 - Heidelberger Druck: Millionendeal mit der Print Media Academy
01.02.2021 - Heidelberger Druckmaschinen: Deutliche Marktreaktion auf Gallus
29.01.2021 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkauf ist geplatzt
20.01.2021 - Heidelberger Druck: Aktie haussiert - das steckt dahinter
29.12.2020 - Heidelberger Druck: Späteres Closing
28.12.2020 - Heidelberger Druck: Spekulatives Investment
23.12.2020 - Heidelberger Druckmaschinen stärkt die Liquidität
11.12.2020 - Heidelberger Druck: Verkauf des belgischen Druckchemikalien-Standorts
02.12.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Neues Joint Venture in China
25.11.2020 - Heidelberger Druck: Hoffnung auf bessere Zeiten
19.11.2020 - Heidelberger Druckmaschinen kann schwarze Zahlen schreiben
13.11.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung entfällt
13.11.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
10.11.2020 - Heidelberger Druck: Auf einem guten Weg
24.09.2020 - Heidelberger Druck: Deutliche Aufwärtschance
09.09.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Erwartungen steigen an
17.08.2020 - Heidelberger Druck: Unterschiedliche Ansichten zur Marge

DGAP-News dieses Unternehmens

02.02.2021 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Neue Perspektiven für die Print Media Academy in ...
29.01.2021 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Verkauf der Gallus-Gruppe an benpac holding ag nicht ...
29.12.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Closing der Veräußerung der Gallus-Gruppe Anfang 2021 ...
23.12.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Moderner Industrie- und Gewerbepark entsteht am Standort ...
11.12.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg veräußert seinen belgischen ...
02.12.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg will Wettbewerbsposition im Wachstumsmarkt ...
07.08.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg macht nächsten bedeutenden Schritt zur ...
22.07.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg schließt Vertrag über Veräußerung der ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg ordnet betriebliche Altersvorsorge über ...
20.05.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2019/2020 ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.