Paion: Remimazolam beginnt „erste Umsatzerlöse zu generieren”

Paion-Vorstand Jim Philips. Bild und Copyright: Paion.

Paion-Vorstand Jim Philips. Bild und Copyright: Paion.

12.08.2020 10:46 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Paion meldet Zahlen für die erste Hälfte des Jahres 2020, dessen bisheriger Höhepunkt für die Aachener mit der Zulassung ihres Narkosemittels Remimazolam in den USA allerdings in die zweite Jahreshälfte fällt. In den Zahlen sind die Effekte daraus noch nicht enthalten. So meldet Paion einen Umsatzrückgang von 7,5 Millionen Euro auf 3,52 Millionen Euro für die ersten sechs Monate 2020. Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen sind leicht auf 6,4 Millionen Euro gestiegen und die Verwaltungs- und Vertriebskosten von 2,32 Millionen Euro auf 3,61 Millionen Euro. Unter dem Strich meldet Paion einen Verlust von 6,05 Millionen Euro für die erste Hälfte dieses Jahres nach 0,59 Millionen Euro Gewinn im Vorjahreszeitraum.

„Paions Schwerpunkte für den Rest des Jahres 2020 liegen auf der Auswertung der Phase-III-Studie in der Allgemeinanästhesie in Europa, Zulassungsverfahren in Europa und anderen Regionen, dem Aufbau der Supply Chain und der kommerziellen Herstellung von Remimazolam sowie der Marktvorbereitung und dem Vermarktungsstart von Remimazolam in unterschiedlichen Territorien”, so das Aachener Unternehmen zum Ausblick. Prognostiziert wird für 2020 ein Umsatz von 20 Millionen Euro, wovon 15 Millionen Euro auf die Anfang Juli erfolgte Zulassung für Remimazolam in den USA und der daraus fälligen Meilensteinzahlung von Cosmo entfallen. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sollen 10 Millionen Euro bis 12 Millionen Euro ausmachen, Vertriebs- und Verwaltungskosten zwischen 7 Millionen Euro und 9 Millionen Euro liegen. Unter dem Strich erwartet Paion für 2020 einen Gewinn zwischen 0,5 Millionen Euro und 4 Millionen Euro.

Auf Basis der aktuellen Planungen sei man bis mindestens ins zweite Halbjahr 2021 durchfinanziert, heißt es vonseiten des Aachener Unternehmens. Noch offen ist die Entscheidung, ob man in Europa Remimazolam nach einer Zulassung selbst vermarkten will oder einen Vermarktungspartner ins Boot holt. Vor allem von dieser Entscheidung hängt ab, ob zusätzlicher Liquiditätsbedarf entstehen wird. „Eine abschließende Entscheidung zum Aufbau eines eigenen Vertriebs ist noch nicht getroffen worden”, so Paion am Mittwoch. Die Finanzierungsvereinbarung mit Yorkville, die immer wieder den Aktienkurs des Aachener Unternehmens belastet hat, will man nicht weiter nutzen.

„Mit der Zulassung von Remimazolam in drei bedeutenden Märkten - USA, Japan und China - haben wir einen entscheidenden Zeitpunkt in der Geschichte PAIONs erreicht: Unser Produkt wird in den Markt eingeführt und beginnt erste Umsatzerlöse zu generieren, von denen Paion abhängig von der Region mit Umsatzbeteiligungen von bis zu 25 Prozent profitieren wird. Auch in unserem Heimatmarkt Europa kommen wir gut voran”, sagt Paion-Chef Jim Phillips. In Europa laufe die Auswertung der Daten für die Phase-III-Studie in der Allgemeinanästhesie. „Bei planmäßigem Verlauf erwarten wir, dass wir dafür nächstes Jahr eine Erweiterung des derzeit in Prüfung befindlichen EU-Zulassungsantrags für die Kurzsedierung einreichen können”, so der Manager.

Daten zum Wertpapier: Paion
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: PA8
WKN: A0B65S
ISIN: DE000A0B65S3

Paion - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Paion im Bericht vom 10.07.2020

PAION: „Wir sind hier bullischer als der Markt“

Die US-Zulassung für das neue Narkosemittel Remimazolam war für PAION die bisher wichtigste Nachricht in der Unternehmensgeschichte, aber noch nicht die letzte bedeutende News. „Wir haben noch einige wichtige Meilensteine voraus“, sagt Jim Philips, CEO von PAION. Der Manager stellt sich im Interview mit der 4investors-Redaktion den Fragen zu weiteren Entwicklungs- und Vertriebsplänen mit Remimazolam, zukünftig möglicherweise anstehenden Dividendenzahlungen und auch zum Börsenwert des Unternehmens. 4investors: Die US-Zulassung für das Narkosemittel Remimazolam dürfte der wichtigste Meilenstein in PAIONs Unternehmensgeschichte sein, aber es ist auch im Bereich der Narkosemittel ein wichtiger Schritt. Welche Bedeutung hat Remimazolam für den Pharmamarkt? Philips: Nachdem es seit Dekaden keine neue Innovation mehr im Bereich der Anästhesie gegeben hat, ist mit der US-Zulassung natürlich auch die Hoffnung auf eine Neuordnung im Anästhesiebereich verknüpft. ... diese News weiterlesen!



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: PAION AG VERÖFFENTLICHT KONZERN-FINANZERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020






DGAP-News: PAION AG


/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis





PAION AG VERÖFFENTLICHT KONZERN-FINANZERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020






12.08.2020 / 07:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PAION AG VERÖFFENTLICHT KONZERN-FINANZERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020
- Bedeutsamer Fortschritt mit Remimazolam mit Marktzulassungen in den wichtigen Märkten USA, Japan und China

- Erfolgreiche Markteinführung von Anerem(R) ... DGAP-News von Paion weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Paion

29.01.2021 - Paion: Byfavo vor Zulassung in der EU
29.01.2021 - Paion: Vielversprechende Vereinbarung
28.01.2021 - Paion: Nächster Meilenstein für Remimazolam in den USA
12.01.2021 - Paion trifft strategische Entscheidung: Neue Lizenzen für Europa
08.01.2021 - Paion: Starkes Aufwärtspotenzial
07.01.2021 - Paion: Gute Nachricht aus Südkorea
01.12.2020 - Paion: Vorstand vor dem Abschied
23.11.2020 - Paion: Starke Kursentwicklung möglich
20.11.2020 - Paion: Nächste gute News für Remimazolam - diesmal aus der EU-Studie
12.11.2020 - Paion: In der Gewinnzone
11.11.2020 - Paion bestätigt Planungen für 2020 nach US-Zulassung für Remimazolam
07.10.2020 - Paion Aktie: Platzt jetzt endlich der Knoten?
06.10.2020 - Paion - News aus den USA: Remimazolam-Vertrieb startet noch 2020
01.10.2020 - Paion Aktie enttäuscht trotz wichtiger US-News: So langsam muss hier etwas kommen!
11.08.2020 - Paion: Schlag auf Schlag - Aktie gewinnt deutlich
11.08.2020 - Paion Aktie: Neue Kaufsignale - kommt Dreijahreshoch wieder ins Visier?
07.08.2020 - Paion: Reihenweise gute News für Remimazolam
03.08.2020 - Paion: Remimazolam-Nachrichten aus Belgien
21.07.2020 - Paion: Kaufen nach der China-News
20.07.2020 - Paion: Die nächste Zulassung für Remimazolam - diesmal in China

DGAP-News dieses Unternehmens

29.01.2021 - DGAP-Adhoc: PAION ERHÄLT POSITIVE CHMP-STELLUNGNAHME MIT EMPFEHLUNG DER ZULASSUNG VON BYFAVO(R) ...
28.01.2021 - DGAP-News: PAION AG: ACACIA PHARMA STARTET MARKTEINFÜHRUNG VON BYFAVO(TM) (REMIMAZOLAM) IN DEN USA ...
12.01.2021 - DGAP-Adhoc: PAION GIBT EXKLUSIVE LIZENZVEREINBARUNG MIT LA JOLLA PHARMACEUTICAL FÜR GIAPREZA(TM) ...
12.01.2021 - DGAP-News: PAION GIBT EXKLUSIVE LIZENZVEREINBARUNG MIT LA JOLLA PHARMACEUTICAL FÜR GIAPREZA(TM) ...
07.01.2021 - DGAP-Adhoc: PAION AG: HANA PHARM ERHÄLT MARKTZULASSUNG FÜR REMIMAZOLAM (BYFAVO) IN DER ...
01.12.2020 - DGAP-News: DR. JÜRGEN BECK SCHEIDET ZUM 31. DEZEMBER 2020 PLANMÄSSIG AUS DEM VORSTAND DER PAION ...
19.11.2020 - DGAP-Adhoc: PAION GIBT POSITIVE REMIMAZOLAM-TOPLINE-DATEN IN EU-PHASE-III-STUDIE IN ...
19.11.2020 - DGAP-News: PAION GIBT POSITIVE REMIMAZOLAM-TOPLINE-DATEN IN EU-PHASE-III-STUDIE IN ...
11.11.2020 - DGAP-News: PAION AG VERÖFFENTLICHT KONZERNQUARTALSMITTEILUNG FÜR DIE ERSTEN NEUN MONATE ...
06.10.2020 - DGAP-News: PAION BERICHTET ÜBER FORTSCHRITTE MIT BYFAVO (REMIMAZOLAM) BEI SEINEM LIZENZNEHMER ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.