EUR/USD: Ist das eine Bärenfalle? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

31.01.2020 08:23 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD befindet sich seit dem Verlaufstief vom 01. Oktober von 1,087 USD in einem Aufwärtstrendkanal. Der Euro konnte gegenüber dem Dollar bis zum 31. Dezember auf 1,123 USD hochziehen. In der Folge gab das Währungspaar aber wieder deutlich ab und fiel am 07. Januar unter den wichtigen 200er-EMA bei 1,116 USD. Am 17. Januar wurde auch der 50er-EMA bei 1,111 USD nach unten durchbrochen. Mit dem Durchbruch unter diese beiden EMA-Linien trübte sich die Lage wieder klar ein. Am 27. Januar fiel das Währungspaar dann auch aus dem steigenden Trendkanal und erreichte am 29. Januar ein Verlaufstief bei 1,099 USD. Das Verlaufstief bei 1,098 USD vom 29. November wurde aber nicht unterschritten. In der Folge konnte EUR/USD wieder ansteigen und in den Trendkanal zurückkehren. Eine Bärenfalle?

Ausblick: Der Aufwärtstrend in EUR/USD ist aktuell noch knapp intakt.

Die Long-Szenarien: Kann sich das Währungspaar im steigenden Trendkanal halten, dürfte sich der vorherige Ausbruch nach unten, um einen Fehlausbruch, also eine sog. Bärenfalle handeln. Mit in der Folge wohl wieder klar steigenden Notierungen. Die erste Anlaufmarke nach oben wäre der 50er-EMA, welcher aktuell bei 1,1089 USD verläuft. Hier würde dann die erste Bewährungsprobe für die Bullen stattfinden. Gelingt ein weiterer Anstieg, dürfte erneut der 200er-EMA bei aktuell 1,1148 USD angesteuert werden. Aber erst bei einem nachhaltigen Durchbruch über den 200er-EMA wäre ein langfristiger Anstieg in EUR/USD möglich.

Die Short-Szenarien: EUR/USD kann sich nicht im steigenden Trendkanal halten und sackt erneut nach unten ab. Gelingt den Bären der Durchbruch unter das Verlaufstief vom 29. November bei 1,098 USD würde sofort ein weiteres Schwächesignal generiert. Dann wäre ein weiterer Kursrückgang bis zur Unterstützung bei 1,092 USD wahrscheinlich.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Dollar - Währung

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Dollar - Währung

27.03.2020 - EUR/USD: Richtungswechsel? - UBS-Kolumne
20.03.2020 - EUR/USD: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
13.03.2020 - EUR/USD – Neue Aufwärtswelle? - UBS-Kolumne
06.03.2020 - EUR/USD – Langfristiger Trendwechsel? - UBS-Kolumne
04.03.2020 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing im Höhenrausch - Nord LB Kolumne
04.03.2020 - Fed: Außerordentliche Zinssenkung kam überraschend - DWS Kolumne
03.03.2020 - USA: Die Fed beugt sich dem Druck durch Politik und Märkte - Nord LB Kolumne
02.03.2020 - USA: Das FOMC könnte bereits im März unter Zugzwang kommen - Nord LB Kolumne
28.02.2020 - EUR/USD: Erholung vor dem Ende? - UBS-Kolumne
26.02.2020 - Coronavirus heizt Inflation an - Commerzbank Kolumne
21.02.2020 - EUR/USD: Abwärtsdynamik verschärft sich - UBS-Kolumne
14.02.2020 - USA: Höchste Inflationsrate seit 15 Monaten - Commerzbank Kolumne
14.02.2020 - EUR/USD: Auf Talfahrt - UBS-Kolumne
07.02.2020 - EUR/USD kehrt in Abwärtstrendkanal ein - UBS-Kolumne
30.01.2020 - FOMC: Ausnahmsweise mal langweilig, langweiliger, am langweiligsten! - Nord LB Kolumne
30.01.2020 - Fed ist nicht zufrieden mit der Entwicklung der Inflation - Commerzbank Kolumne
30.01.2020 - US-Notenbank sieht gestiegene Unsicherheit - VP Bank Kolumne
27.01.2020 - Unser Standpunkt zur Sitzung der U.S.-Notenbank am 29. Januar - DWS Kolumne
24.01.2020 - EUR/USD: Trendkanal wackelt - UBS-Kolumne
18.01.2020 - Die EZB und der Euro-Dollar-Kurs - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.