Das könnte Sie zum Thema RWE St. auch interessieren:

RWE: Ein verkraftbarer Kompromiss

Gestern haben sich die verantwortlichen Beteiligten auf die Bedingungen zum Kohleausstieg geeinigt. Bis Ende 2022 soll RWE 2,82 GW an Braunkohlekapazitäten abschalten, bis 2029 sollen weitere 2,7 GW folgen. Die verbleibenden 3,2 GW sollen bis 2038 vom Netz gehen. Ein Ausstieg bis 2035 wird geprüft. Der Hambacher Forst bleibt erhalten, verschiedene Dörfer bei Erkelenz müssen dem Tagebau Garzweiler aber weichen. Der Bundestag muss über die Vereinbarung noch entscheiden. Auch die EU muss ...

... diese News weiterlesen!

4investors-News zu RWE St.

DGAP-News dieses Unternehmens: