Akasol: Kursziel nach Warnung unter Druck

Bild und Copyright: sculpies / shutterstock.com.

Bild und Copyright: sculpies / shutterstock.com.

04.11.2019 11:22 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am Freitag hat Akasol eine Umsatz- und Gewinnwarnung publiziert. Ein wichtiger Auftrag aus der E-Bus-Branche verzögert sich bis ins kommende Jahr. Außerdem liegen die Abrufzahlen bei einem anderen Großkunden unter den Erwartungen. Der bisher erwartete Umsatz von mindestens 60 Millionen Euro ist somit 2019 nicht mehr realisierbar. Auch wird es keine EBIT-Marge von mindestens 7 Prozent geben. Vielmehr dürfte das EBIT leicht negativ werden, erwartet wird ein negatives EBIT im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Der Umsatz soll auf 43 Millionen Euro bis 46 Millionen Euro kommen.

Langfristig sind die Aussichten aber weiter gut. Der Auftragsbestand liegt bei rund 2 Milliarden Euro. Sowohl in Langen als auch in den USA läuft alles nach Plan, die entsprechenden Risiken werden geringer.

Die Analysten der Deutschen Bank bestätigen daher die Kaufempfehlung für die Aktien von Akasol. Das Kursziel für die Papiere von Akasol lag bisher bei 60,00 Euro. Es sinkt in der neuen Studie auf 50,00 Euro.

Die Aktien von Akasol verlieren heute 2,1 Prozent auf 32,755 Euro.

Daten zum Wertpapier: Akasol
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: ASL
WKN: A2JNWZ
ISIN: DE000A2JNWZ9

Akasol - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Akasol im Bericht vom 01.11.2019

Akasol: Gewinnwarnung nach Auftrags-Verschiebung

Akasol veröffentlicht am heutigen Freitag eine Umsatz- und Gewinnwarnung. Grund dafür sind Verzögerungen bei einem Auftrag aus der Elektrobus-Branche. Ein Serienkunde verschiebe Abrufe in das kommende Jahr, teilt der Hersteller von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batteriesystemen mit. Zudem fallen die Abrufzahlen in diesem Jahr bei einem anderen Großkunden geringer als erwartet aus, da dessen Verkaufszahlen unter den Prognosen liegen. Damit lässt sich die bisherige Prognose nicht mehr halten. „Auf Basis der Kunden-Forecasts für 2019 ist der Vorstand ursprünglich von einem Umsatz von mindestens 60 Millionen Euro und einer positiven EBIT-Marge von mindestens 7 Prozent ausgegangen”, so Akasol. Man geht angesichts der ausbleibenden Umsätze nun davon aus, dass vor Zinsen und Steuern ein Verlust im niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Bereich anfallen wird. „Dennoch erwarten wir im laufenden Geschäftsjahr eine Umsatzverdopplung gegenüber 2018 und eine Fortsetzung unseres ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Akasol

16.02.2021 - Akasol: Muss die Offerte nachgebessert werden?
15.02.2021 - Akasol Aktie mit Kurssprung: Übernahme, aber die Börse will wohl mehr!
11.02.2021 - Akasol Aktie: Unterwegs zurück Richtung Allzeithoch?
04.02.2021 - Akasol Aktie: Achtung, neues Kaufsignal!
25.01.2021 - Akasol Aktie: Kommt jetzt der Ausbruch nach oben?
21.01.2021 - Akasol Aktie: Trendwende nach den jüngsten Verlusten möglich - Analyst positiv
11.12.2020 - Akasol: Viel Vertrauen am Markt
10.12.2020 - Akasol: Umsatzverdopplung in Sicht
10.12.2020 - Akasol: Großauftrag aus der Türkei
04.12.2020 - Akasol Aktie: Mit Kaufsignal ins Wochenende?
16.11.2020 - Akasol: Auslieferungs-Rekord im September
13.11.2020 - Akasol: Coverage wird aufgenommen
07.10.2020 - Akasol startet Produktion in neuer „Gigafactory”
25.08.2020 - Akasol: Experten passen Prognose an
25.08.2020 - Akasol: Analysten warten ab
24.08.2020 - Akasol weitet Verlust massiv aus
10.08.2020 - Akasol Aktie: Kaufsignal im Anmarsch?
09.06.2020 - Akasol: Termin steht fest
26.05.2020 - Akasol: Ernüchternder Auftakt
25.05.2020 - Akasol: „Bislang keine Unterbrechung der eigenen Produktion”

DGAP-News dieses Unternehmens

15.02.2021 - DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot / Zielgesellschaft: AKASOL AG; Bieter: Blitz F21-842 AG (zukünftig: ...
15.02.2021 - DGAP-Adhoc: AKASOL und BorgWarner schließen Business Combination Agreement ab und gehen ...
15.02.2021 - DGAP-News: AKASOL und BorgWarner schließen Business Combination Agreement ab und gehen ...
10.12.2020 - DGAP-News: Weitere Expansion im Bus-Bereich: AKASOL schließt mit größtem türkischen ...
16.11.2020 - DGAP-News: AKASOL AG: Starkes Wachstum im Q3 2020 - Umsatz auf Neunmonatssicht 2020 bei 40,6 Mio. ...
20.10.2020 - DGAP-News: 48-Volt-Batteriesystem AKARack: AKASOL startet Serienproduktion in neuer Gigafactory 1 ...
07.10.2020 - DGAP-News: Nach Rekord-Bauzeit: AKASOL AG bezieht planmäßig neues Headquarter in Darmstadt und ...
24.08.2020 - DGAP-News: AKASOL AG: Umsatzwachstum im Q2 trotz COVID-19 - Starkes zweites Halbjahr ...
20.08.2020 - DGAP-News: AKASOL treibt dynamisches Wachstum in den USA voran und erteilt Folgeauftrag zur ...
07.07.2020 - DGAP-News: Citigroup Global Markets Limited: Hinweis vor der ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.