congatec verschiebt Börsengang auf 2020


11.10.2019 16:15 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Infolge des schwierigen Börsenumfelds verschiebt die congatec Holding den geplanten Börsengang auf das kommende Jahr. „Wir haben von internationalen institutionellen Investoren hohes Interesse und positives Feedback erhalten. Vor dem Hintergrund des aktuellen Marktumfelds hat congatec allerdings beschlossen, den geplanten Börsengang im Jahr 2020 in Angriff zu nehmen”, sagt Jason Carlson, Vorstandsvorsitzender von congatec, zu der Entscheidung.

Geplant war die Ausgabe von Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung im Volumen von 80 Millionen Euro. Man werde das Marktumfeld weiter beobachten, so das Unternehmen. Währenddessen wolle man die Wachstumspläne weiter umsetzen.

Das Unternehmen mit Sitz in Deggendorf wurde 2004 gegründet und beschäftigt 250 Personen. 2018 hat die Gesellschaft einen Umsatz von 133 Millionen Dollar erzielt, der operative Gewinn auf EBITDA-Basis wird mit 12,3 Millionen Dollar beziffert. Zwischen 2016 und 2018 sei der Umsatz im Schnitt um 20 Prozent gestiegen und die EBITDA-Marge von 5,5 Prozent auf 9,3 Prozent verbessert worden, so congatec.

Zuletzt brachte der Börsengang von Teamviewer schlechte Ergebnisse. Der Aktienkurs der Gesellschaft liegt deutlich unter dem Ausgabepreis von 26,25 Euro.


Lesen Sie mehr zum Thema congatec im Bericht vom 13.09.2019

congatec will 2019 mit Hilfe von Bryan, Garnier und der Commerzbank an die Börse

Mit der congatec Holding AG kommt ein weiterer Kandidat für ein IPO am Frankfurter Aktienmarkt hinzu. Das Unternehmen, ein Anbieter von Embedded Computing-Produkten, kündigt am Freitag Pläne für einen Börsengang im Aktienmarktsegment Prime Standard noch im laufenden Jahr an. Geplant sei die Ausgabe von Aktien im Volumen von 80 Millionen Euro aus einer Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung sowie die Platzierung von congatec Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre im Volumen von 10 Millionen Euro. Zudem gibt es Unterenehmensangaben zufolge eine Greenshoe-Option in Höhe von 15 Prozent des Angebots. Einen konkreten IPO-Termin nennt die Gesellschaft am Freitag nicht. Der Börsengang soll unter Führung von Bryan, Garnier & Co und der Commerzbank erfolgen, die als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners fungieren werden. „Der Börsengang wird ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von congatec sein und es uns ermöglichen, die erheblichen Wachstumschancen im ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - congatec

DGAP-News dieses Unternehmens

07.08.2020 - EQS-Adhoc: Conzzeta: Umsetzung operativer und strategischer Prioritäten im ...
07.08.2020 - EQS-Adhoc: Orell Füssli AG: ...
07.08.2020 - DGAP-News: PAION BERICHTET ÜBER ERFOLGREICHE MARKTEINFÜHRUNG VON ANEREM (REMIMAZOLAM) DURCH ...
07.08.2020 - DGAP-News: Q2 2020: ElringKlinger mit positivem operativen Free ...
07.08.2020 - DGAP-News: Hannover Rück CFO Roland Vogel wechselt in den Ruhestand - Clemens Jungsthöfel von HDI ...
07.08.2020 - DGAP-News: VIB Vermögen steigert Umsatz und Ertrag im ersten Halbjahr 2020 durch profitable ...
07.08.2020 - DGAP-News: Nordex Group erhält revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 350 Mio. ...
07.08.2020 - DGAP-News: SNP SE bestätigt vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2020 sowie die Prognose ...
07.08.2020 - DGAP-News: PVA TePla AG steigert Ergebnis im zweiten Quartal ...
07.08.2020 - DGAP-News: sino AG | High End Brokerage: Knapp 100.000 Trades im Juli (+123 % ggü. Vorjahr); ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.