Frequentis: Neue Kursphantasie

11.09.2019, 10:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der RCB starten die Beobachtung der Aktien von Frequentis. Bei der ersten Coverage gibt es eine Kaufempfehlung für die Papiere von Frequentis. Das erste Kursziel sehen die Experten bei 22,00 Euro.

Die Analysten rechnen mit einem weiteren, klaren Wachstum bei Frequentis. Dazu soll unter anderem die Entwicklung bei den vom Unternehmen errichteten Leitzentralen beitragen, hier gibt es eine große Nachfrage. Frequentis ist in diesem Bereich gut positioniert. Der Eintritt neuer Mitbewerber ist schwierig, die entsprechenden Barrieren sind hoch. Daher sehen die Analysten Frequentis auch als mögliches Übernahmeziel an. Das sorgt für weitere Kursphantasien.

Die Aktien von Frequentis gewinnen am Morgen 2,8 Prozent auf 17,20 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Frequentis

Weitere News zu diesem Thema:

Frequentis erwartet ein starkes zweites Halbjahr

Frequentis dürfte nur sehr belesenen Investoren etwas sagen. Zwar wurden die Österreicher schon 1947 gegründet, die Börsenpremiere gab es aber erst im Mai 2019. Ausgegeben wurde die Aktie damals zu 18 Euro, heute steht das Papier bei 16,65 Euro.

Für die Gesellschaft arbeiten rund 1.850 Personen, 2018 setzte Frequentis 286 Millionen Euro um. Das Unternehmen mit Sitz in Wien ist im Bereich der Sicherheitstechnik tätig, unter anderem werden Leitzentralen ausgerüstet. Das reicht vom militärischen Bereich über die öffentliche Sicherheit bis zum Verkehrswesen. Zu den Kunden zählen ... weiter zur Frequentis News



Nachrichten und Informationen zur Frequentis-Aktie