RWE: Rückenwind nach der neuen Prognose

Bild und Copyright: RWE.

Bild und Copyright: RWE.

30.07.2019, 12:24 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach einem guten ersten Halbjahr erhöht RWE die Prognose für 2019. Im Energiehandel ist es gut gelaufen, das sorgt für Impulse. Der Versorger rechnet mit einem bereinigten EBITDA von 1,4 Milliarden Euro bis 1,7 Milliarden Euro. Bisher ging man von 1,2 Milliarden Euro bis 1,5 Milliarden Euro aus. Der bereinigte Nettogewinn soll zwischen 500 Millionen Euro und 800 Millionen Euro (alt: 300 Millionen Euro bis 600 Millionen Euro) liegen. Das dürfte dem Konzern Rückenwind verleihen.

Die Analysten der DZ Bank bestätigen nach der neuen Prognose ihre Kaufempfehlung für die Aktien von RWE. Das Kursziel für die RWE-Papiere steigt von 26,00 Euro auf 27,50 Euro an.

Die Experten erwarten nach der neuen Prognose für 2019 bei dem DAX-Wert einen Gewinn je Aktie von 1,07 Euro (alt: 0,89 Euro). Die Prognose für 2020 sinkt von 1,98 Euro auf 1,85 Euro. Hier spielt auch die Neuaufstellung von RWE eine Rolle, die verschiedene Veränderungen bringen wird.

Die Aktien von RWE gewinnen heute 1,3 Prozent auf 24,81 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: RWE St.

Weitere News zu diesem Thema:

RWE überrascht die Börse mit neuer Prognose

Während an der deutschen Börse gefühlt an allen Ecken und Enden Gewinnwarnungen die Schlagzeilen bestimmen, hebt RWE die Prognose für das laufende Jahr an. Der DAX-notierte Energiekonzern erwartet 2019 200 Millionen Euro mehr Gewinn als bisher. Die EBITDA-Prognosespanne wird von 1,2 Milliarden Euro bis 1,5 Milliarden Euro auf nun 1,4 Milliarden Euro bis 1,7 Milliarden Euro angehoben. Unter dem Strich stellt RWE nun einen Überschuss zwischen 0,5 Milliarden Euro und 0,8 Milliarden Euro in Aussicht nach zuvor 0,3 Milliarden Euro bis 0,6 Milliarden Euro.„„Die ... weiter zur RWE St. News



Nachrichten und Informationen zur RWE St.-Aktie

30.07.2019 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE AG erhöht Konzern-Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr ...
13.12.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in ...
05.10.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Vorübergehender Rodungsstopp in Hambach belastet Ergebnis vor ...
06.09.2018 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: ...
08.08.2018 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: ...
18.07.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE und innogy treffen Rahmenvereinbarung zur Unterstützung ...
05.07.2018 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation ...
12.03.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE schließt Vereinbarung mit E.ON über Verkauf der 76,8 ...
11.03.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE und E.ON erzielen Grundsatzeinigung über den Verkauf der ...
06.10.2017 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Bekanntgabe des Rückkaufvolumens für ...
26.09.2017 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Rückkaufangebot für ...
23.06.2017 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE-Vorstand beabsichtigt Ausschüttung einer Sonderdividende ...
14.03.2017 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: RWE kommentiert Mediengerüchte bezüglich einer Übernahme von ...
22.02.2017 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE-Vorstand beschließt Dividendenvorschlag 2016 und gibt ...
06.10.2016 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Vorstand und Ausschuss des Aufsichtsrats legen ...
22.09.2016 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Vorstand und Ausschuss des Aufsichtsrats legen Preisspanne und ...
01.08.2016 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Ad-hoc-Mitteilung - RWE gibt Ausblick 2016 und 2017 für die ...