Abivax sichert sich 12 Millionen Euro Kapital

12.07.2019, 11:53 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Biotechunternehmen Abivax nimmt im Rahmen einer Kapitalerhöhung 12 Millionen Euro ein. Es werden 1,5 Millionen junge Aktien zu einem Preis von 8,00 Euro je Anteilschein ausgegeben, die unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre vollständig von dem Sofinnova Partners Fonds „Sofinnova Crossover I” gezeichnet wurden. Durch die Kapitalerhöhung sieht sich Abivax bis zum Ende des zweiten Quartals 2020 durchfinanziert.

„Sofinnova Partners zählt weltweit zu den führenden Life Sciences Investoren. Sofinnovas Investment zusammen mit der nachhaltigen Unterstützung unseres Gründungsaktionärs Truffle Capital ist eine starke Validierung unseres wissenschaftlichen Ansatzes und unserer Strategie”, sagt Hartmut J. Ehrlich, Chief Executive Officer von Abivax. Man verfüge nun „über die nötige Zeit und die Ressourcen, um in den laufenden Diskussionen mit möglichen Partnern den größtmöglichen Wert für ABX464 aufzubauen”, so der Manager.

Die Aktie von Abivax wird primär an der Euronext Paris gehandelt, allerdings auch unter anderem an den Börsen in Frankfurt und München.

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

Abivax: Biotech-Forschung auf drei Säulen

Auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt trifft man nicht nur die großen und mittelgroßen Unternehmen, die an der Börse sind. Auch viele kleine Gesellschaften stellen sich dort Analysten und Investoren vor. Zu diesen zählt Abivax aus Frankreich. Das Headquarter der Gesellschaft liegt in Paris, das Forschungszentrum befindet sich im südfranzösischen Montpellier. Mit Hartmut Ehrlich hat die Biotechgesellschaft einen österreichischen Chef.

Abivax steht bei der Forschung auf drei Säulen: ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR