Bertrandt legt Halbjahreszahlen vor

06.06.2019, 11:06 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Bertrandt hat Halbjahreszahlen für 2018/2019 vorgelegt. Den Umsatz konnte das Unternehmen von 501 Millionen Euro auf 525 Millionen Euro steigern. Vor Zinsen und Steuern sinkt der operative Gewinn von 36,1 Millionen Euro auf 35,8 Millionen Euro. Unter dem Strich meldet Bertrandt einen Gewinnrückgang von 24,2 Millionen Euro auf 23,4 Millionen Euro. Der Free Cashflow fällt von 29,3 Millionen Euro auf 7,7 Millionen Euro zurück. Deutlich gestiegen sind die Investitionen, die die Gesellschaft auf 39,5 Millionen Euro beziffert nach 25,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

„Neben den angestammten Kernkompetenzen ergeben sich für Bertrandt auch neue Themen und Leistungen, insbesondere im Bereich der wachsenden Überlagerung von Mobilität und Daten”, sagt Markus Ruf, Vorstand Finanzen der Bertrandt AG, zu den Investitionen. Investiert wurde Unternehmensangaben zufolge vorwiegend in Testeinrichtungen für Elektromobilität und Ausrüstung für mobile Emissionsmessung. Man gehe „für das Geschäftsjahr 2018/2019 von einer positiven Unternehmensentwicklung aus”, so Bertrandt.


Die komplette News des Unternehmens

Bertrandt AG: Bericht zum 2. Quartal 2018/2019 - Gezielte Investitionen für die Zukunft - Bertrandt steigert Gesamtleistung um 4,8 Prozent








DGAP-Media / 06.06.2019 / 06:15

Bericht zum 2. Quartal 2018/2019
Gezielte Investitionen für die Zukunft - Bertrandt steigert Gesamtleistung um 4,8 Prozent

(Ehningen, 6. Juni 2019) Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 hat sich Bertrandt weiter auf die Zukunft ausgerichtet. Der Konzern begegnet der zunehmenden Komplexität mit zielgerichteten Investitionen in Infrastruktur und Wissen sowie interdisziplinärer Vernetzung in den einzelnen Branchen.
Die Entwicklung der ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR