Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne

Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

17.05.2019 09:26 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der Goldpreis stieg ab August des vergangenen Jahres in einer dynamischen Hausse in der Spitze über den Widerstand bei 1.326 USD und erreichte ein Hoch bei 1.346 USD. Auf diesem Niveau setzte jedoch im Februar dieses Jahres eine steile Verkaufswelle ein, die den Goldpreis bis an die Unterstützung bei 1.276 USD einbrechen ließ. Zwar konnte sich der Kurs des Edelmetalls in den kommenden Wochen erholen. Diese Gegenbewegung scheiterte jedoch Ende März an der Barriere bei 1.326 USD und die Abwärtsbewegung setzte sich in den letzten Wochen bis an die Unterstützung bei 1.265 USD fort. Diese Marke konnte zwar Anfang Mai mit einem Doppelboden verteidigt werden. Die anschließende Aufwärtsbewegung stoppte bislang jedoch schon im Bereich der 1.300 USD-Marke.

Ausblick: Die kurzfristige Erholung der letzten Tage könnte bereits wieder beendet sein. Der Goldpreis bleibt weiter in einer Korrekturphase.

Die Short-Szenarien: Sollte der Wert jetzt auch unter die 1.276 USD-Marke fallen, wäre die Erholung beendet. In der Folge käme es zu einer Abwärtsbewegung an die markante Unterstützung bei 1.265 USD. Wird diese Marke nicht für eine Bodenbildung genutzt, dürfte der Goldpreis erneut stark unter Druck geraten und an die Haltemarke bei 1.236 USD einbrechen. Selbst ein Ausverkauf bis 1.204 USD wäre in diesem Fall mittelfristig möglich.

Die Long-Szenarien: Um den Anstieg der letzten Tage fortsetzen zu können, müsste das Edelmetall über die Hürde bei 1.310 USD ausbrechen. Erst dann wäre der Abwärtstrend unterbrochen und eine Kaufwelle bis 1.326 USD wahrscheinlich. Dort könnten die Bären wieder ins Geschehen eingreifen. Darüber käme es dagegen zu einem Angriff auf die 1.346 USD-Marke.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Feinunze Gold

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Feinunze Gold

03.09.2020 - Weiter steigende Preise bei Rohstoffen deuten auf wirtschaftliche Erholung weltweit - Stabilitas-Kolumne
25.08.2020 - Goldpreisanstieg weiterhin ohne Spekulanten - Commerzbank Kolumne
18.08.2020 - Goldpreis auf Rekordhoch, Goldminen hinken hinterher - Commerzbank Kolumne
12.08.2020 - Goldpreiskorrektur nicht überraschend, aber Stärke etwas übertrieben - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - Steigende Preise bei Rohstoffen deuten auf wirtschaftliche Erholung - Stabilitas-Kolumne
17.07.2020 - Der Rohstoffmarkt bewegt sich seitwärts, Edelmetallsektor weiter positiv - Stabilitas-Kolumne
10.07.2020 - Gold: Inflationserwartungen lösen Nominalzinsen als treibenden Faktor ab - Commerzbank Kolumne
02.07.2020 - Im Blickpunkt: Luxus & Corona-Krise - Commerzbank Kolumne
23.06.2020 - Gold: Positionierung begünstigt raschen weiteren deutlichen Preisanstieg - Commerzbank Kolumne
01.06.2020 - „Sichere Anlagehäfen“ neu denken - J.P. Morgan AM Kolumne
05.05.2020 - Spekulative Zurückhaltung bei Edelmetallen - Commerzbank Kolumne
25.03.2020 - Edelmetalle sind bereit für den Aufschwung - Vontobel-Kolumne
17.03.2020 - Goldpreis verliert trotz Krise: Parallele zu 2008 - Commerzbank Kolumne
05.03.2020 - Abschwächung der Weltkonjunktur und globale Verunsicherung kennzeichnen Rohstoffpreise - Stabilitas-Kolumne
25.02.2020 - Gold: 2.000 US-Dollar nun nur eine Frage der Zeit!? - Donner & Reuschel Kolumne
10.01.2020 - Goldpreis mit neuem historischem Hoch – Iran-Konflikt nicht der entscheidende Faktor - Commerzbank Kolumne
02.01.2020 - Positive Preisvorzeichen für Rohstoffe in Q1 - Commerzbank Kolumne
09.12.2019 - Gold: Langfristig werthaltig, kurzfristig noch günstiger - Donner & Reuschel Kolumne
03.12.2019 - Übernahmeaktivitäten im Minensektor, Edelmetalle seitwärts - Stabilitas-Kolumne
13.11.2019 - Die Gründe für die Goldpreiskorrektur - Commerzbank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.