Befesa: Neues China-Projekt

10.04.2019, 13:28 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die SDAX-notierte Befesa meldet Neuigkeiten aus China: Man habe mit dem Changge Dazhou Industrial Cluster in XuChang City eine Vereinbarung für den Bau einer Stahlstaubrecyclinganlage abgeschlossen, teilt das Luxemburger Unternehmen mit. Für die Gesellschaft ist dies das zweite chinesische Projekt, bei dem ersten ist der Spatenstich zwischenzeitlich erfolgt. „Ähnlich wie in Jiangsu soll auch die Anlage in Henan jährlich bis zu 110.000 Tonnen EAF Stahlstaub recyceln”, so Befesa. Mit dem Bau der zweiten Anlage soll im Schlussquartal dieses Jahres begonnen werden. Der Produktionsstart ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Angaben zum Investitionsvolumen für die zweite China-Anlage macht das Unternehmen am Mittwoch nicht.

Auf einem Blick - Chart und News: Befesa


Die komplette News des Unternehmens

Befesa S.A.: Fortschritte in China: Befesa unterzeichnet Vertrag für zweites chinesisches Werk und beginnt Bau der ersten Anlage








DGAP-Media / 10.04.2019 / 08:31

 

PRESSEMITTEILUNG UND INVESTOR NEWS

Fortschritte in China: Befesa unterzeichnet Vertrag für zweites chinesisches Werk und beginnt Bau der ersten Anlage

Luxemburg, 10. April 2019 - Befesa S.A. ("Befesa"), der europäische Marktführer im Bereich Umweltdienstleistungen für die sekundäre Stahl- und Aluminiumindustrie, hat eine Vereinbarung für den Bau einer Stahlstaubrecyclinganlage in China mit dem Changge Dazhou Industrial Cluster in XuChang City ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR