Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen? - Chartanalyse

26.02.2019, 08:12 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Steinhoff, im Bild ein Londoner Shop der Konzerntochter Poundland, wird am Donnerstag Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. An der Börse spekuliert man schon jetzt. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Steinhoff, im Bild ein Londoner Shop der Konzerntochter Poundland, wird am Donnerstag Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. An der Börse spekuliert man schon jetzt. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Neue Nachrichten brauchte es gestern nicht, um die Steinhoff Aktie deutlich steigen zu lassen. Im Tagesverlauf übersprang der SDAX-Wert charttechnische Hindernisse und kletterte in der Spitze auf 0,1271 Euro - das Tageshoch war zugleich der XETRA-Schlusskurs und brachte ein Plus von 6,72 Prozent. Deutlich belebt waren die Umsätze in dem Papier, wobei die Aufwärtsbewegung im Tagesverlauf sicherlich auch einen Lockeffekt auf risikobereite Kurzfrist-Trader gehabt haben dürfte. Aktuelle Indikationen für die Steinhoff Aktie notieren am Dienstagmorgen bei 0,130/0,132 Euro, womit sich eine Fortsetzung der gestrigen Aufwärtsbewegung deutlich andeutet.

Nachrichten sind auch heute Morgen nicht zu sehen, doch an der Börse steht ein Termin am Donnerstag im Fokus: Am 28. Februar will Steinhoff International Quartalszahlen vorlegen. Wie umfangreich die Daten angesichts noch nicht vorliegender früherer Bilanzen ausfallen, bleibt derzeit offen. An der Börse scheint man auf positiv interpretierbare Daten zu setzen und positioniert sich bereits im Vorfeld.

Börsenumsatz mit der Steinhoff Aktie springt an


Hinzu kommen die bereits erwähnten charttechnischen Kaufsignale bei der Steinhoff Aktie. Gelang gestern im ersten Anlauf der Sprung über den Kernwiderstandsbereich bei 0,124/0,125 Euro noch nicht, fällt der Ausbruch hierüber mittlerweile deutlich aus. Mittlerweile ist Steinhoffs Aktienkurs schon auf dem Weg zur nächsten trendentscheidenden Kurzfrist-Signalmarke, die sich im Chart des Papiers bei 0,134/0,136 Euro erstreckt. Hier finden sich vor allem zwei markante lokale Hochs aus dem November und Januar, ergänzt durch frühere Marken.

Während der Bereich um 0,124/0,125 Euro für die Steinhoff Aktie im Fall eines Rückschlags nun erste charttechnische Unterstützung wäre, käme ein stabiler Ausbruch über 0,134/0,136 Euro also einem starken bullishen Tradingsignal gleich. In einem solchen Szenario wären weitere Hürden zwar schon um 0,140/0,143 Euro zu finden, doch die sind eher untergeordneter Natur. Abzuwarten bleibt zudem, welche „Wucht” die Quartalszahlen des Konzerns entwickeln können.

Auf einem Blick - Chart und News: Steinhoff International

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR