Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern

22.02.2019, 12:38 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Halbjahr sinkt der Umsatz bei Borussia Dortmund von 311,8 Millionen Euro auf 256,0 Millionen Euro. Hier spielen Transfererlöse eine wichtige Rolle. Im Vorjahr brachte der Transfer von Dembele zum FC Barcelona eine hohe Summe ein. Insgesamt fallen die Transfererlöse im Berichtszeitraum um fast 94 Millionen Euro geringer aus als im Vorjahr. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres liegen die Transfererlöse bei 42,4 Millionen Euro. Bereinigt um Transfers steigt der BVB-Umsatz um 21,7 Prozent auf 213,6 Millionen Euro an. Die TV-Erlöse steigen dabei um 42,3 Prozent auf 105,5 Millionen Euro an.

Das EBITDA sinkt von 83,9 Millionen Euro auf 54,1 Millionen Euro. Beim EBIT gibt es einen Rückgang von 47,7 Millionen Euro auf 20,3 Millionen Euro. Der Gewinn fällt von 39,4 Millionen Euro auf 17,3 Millionen Euro zurück.


Auf einem Blick - Chart und News: Borussia Dortmund

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR