ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck

21.02.2019, 15:50 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vorgestern macht ElringKlinger deutlich, dass es für 2018 keine Dividende geben wird. Noch immer sind die Auswirkungen zu spüren. Auch das Nichterreichen des Gewinnziels sorgt für Verstimmung. Die Analysten der Deutschen Bank bestätigen dennoch die Halteempfehlung für die Aktien von ElringKlinger. Das Kursziel für die Papiere des Zulieferers sinkt von 8,00 Euro auf 6,00 Euro. Die Experten sprechen in diesem Zusammenhang auch von Herausforderungen.

Von den Analysten von Warburg gibt es nach diesen Meldungen weiter eine Verkaufsempfehlung für die Aktien von ElringKlinger. Das Kursziel fällt von 6,00 Euro auf 5,00 Euro zurück. Die Experten sprechen von einer Enttäuschung. Sie nehmen ihre Erwartungen für das laufende und das kommende Jahr zurück.

Die Aktien von ElringKlinger verlieren am Nachmittag 3,4 Prozent auf 6,165 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: ElringKlinger

Mehr zum Thema:

ElringKlinger lässt die Dividende ausfallen

Aktionäre von ElringKlinger müssen auf eine Dividende für das Jahr 2018 verzichten. Der Vorstand schlage vor, „für das Geschäftsjahr 2018 die Dividendenzahlung auszusetzen, um die Innenfinanzierung - auch in Verbindung mit dem kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Konsortialkredit über 350 Millionen Euro - für den Transformationsprozess weiter zu stärken”, teilt das Unternehmen am Dienstag kurz vor dem Ende des heutigen XETRA-Handels mit.

Zudem werden Eckdaten für das Jahr 2018 ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR