SAP: Kursziele geraten leicht unter Druck

30.01.2019, 10:51 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Cineberg / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Cineberg / shutterstock.com.

Gestern hat SAP Zahlen für 2018 vorgestellt, heute folgen viele Analystenstimmen. SAP hat 2018 den Umsatz um 5 Prozent auf 24,71 Milliarden Euro gesteigert. Das bereinigte operative Ergebnis verbessert sich um 6 Prozent auf 7,17 Milliarden Euro. Der Gewinn legt um 1 Prozent auf 4,09 Milliarden Euro zu. Für die Analysten von JP Morgan bleibt es nach den Zahlen beim Rating „overweight“ für die SAP-Aktien, das Kursziel sehen die Amerikaner unverändert bei 110,00 Euro.

Für die Analysten der Deutschen Bank bleibt es bei der Kaufempfehlung für die SAP-Aktien. Das Kursziel gibt von 116,00 Euro auf 108,00 Euro nach. Die Prognose liegt leicht über den Erwartungen. Allerdings läuft es im Cloud-Bereich nicht ganz rund.

Bei der Credit Suisse liegt das Votum für die Aktien von SAP wie zuvor bei „outperform“. Das Kursziel wird von 116,00 Euro auf 114,00 Euro reduziert. Die Schweizer sprechen von soliden Zahlen. Die angekündigte Restrukturierung bremst jedoch ein wenig den Optimismus.

Die Aktien von SAP notieren am Morgen fast unverändert bei 89,68 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: SAP

Mehr zum Thema:

SAP enttäuscht die Börse - Analysten bleiben positiv für die Aktie

SAP hat am heutigen Dienstag Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Der DAX-notierte Softwarekonzern aus Walldorf meldet einen Umsatzanstieg von 23,46 Milliarden Euro auf 24,71 Milliarden Euro für das vergangene Jahr. Im Bereich Cloud-Subskriptionen und -Support ist das Umsatzvolumen von 3,77 Milliarden Euro auf 4,99 Milliarden Euro gestiegen. Dagegen sank der Umsatz in der Sparte Softwarelizenzen und -Support von 15,78 Milliarden Euro auf 15,63 Milliarden Euro. Vor Zinsen und Steuern konnte SAP ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR