Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

DAX: Folgen größere Gewinnmitnahmen? - UBS Kolumne

29.01.2019, 09:19 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der Deutsche Aktienindex konnte seit seinem Tief im Dezember letzten Jahres bei 10.279 Punkten rund 1.000 Punkte zulegen, denn in der vergangenen Woche erreichte der DAX ein Verlaufshoch bei 11.321 Punkten. Ein frisches kurzfristiges Kaufsignal wurde zudem oberhalb von 11.000 Punkten generiert. Die Bullen konnten also in den vergangenen vier Wochen ein imposantes Comeback feiern. Doch mittelfristig befindet sich der Index weiterhin in einer intakten Abwärtsbewegung. Ein neuer Abwärtsimpuls könnte jederzeit starten. Daher sollten sich die bullishen Marktteilnehmer nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Zu Wochenbeginn dominierten die Gewinnmitnahmen. Diese hielten sich jedoch in Grenzen.

Ausblick: Um die mittelfristige Korrekturbewegung zu beenden, müsste der DAX über die 11.560 Punkte-Marke ansteigen. Wenn möglich sollte der Index davor allerdings nicht mehr unter die 10.500 Punkte-Marke fallen.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 11.000 Punkten haben die Käufer die besseren Karten. Bei 11.131 Punkten hat der DAX eine offene Kurslücke. Diese könnte heute geschlossen werden. Anschliessend dürfte der Index jedoch wieder nach oben drehen. Ein Anstieg über 11.335 Punkte würde ein neues prozyklisches Kaufsignal mit Ziel 11.475 Punkte aktivieren. Oberhalb von 11.475 Punkten wäre der Weg frei bis zur markanten Hürde bei 11.560 Punkten.

Die Short-Szenarien: Kann der Index in dieser Woche das Vorgängerhoch bei 11.321 Punkten nicht überwinden, wären deutliche Rücksetzer zu erwarten. Bei einem Tagesschlusskurs unter der runden 11.000 Punkte-Marke dürften die nächsten Anlaufziele bei 10.927 Punkten und bei rund 10.800 Punkten liegen. Unterhalb von 10.800 Punkten hätte der Index weitere 200 Punkte Korrekturpotenzial.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

ifo-Geschäftsklimaindex: Der lahmende Konjunkturmotor gerät jetzt ins Stottern - Nord LB Kolumne

Heute hat das Münchener ifo-Institut die Ergebnisse seines Konjunkturtests bei rund 9.000 deutschen Unternehmenslenkern für den Berichtsmonat Januar veröffentlicht. Demnach ist der stark beachtete ifo-Geschäftsklimaindex zum fünften Mal in Folge und diesmal drastisch auf nunmehr 99,1 Punkte abgerutscht. Ein derart tiefer Rücksetzer des wichtigen Stimmungsbarometers um gleich fast zwei Punkte war seit dem April 2013 nicht mehr zu beobachten gewesen. Dies sind zwar noch nicht – wie von manchen heraufbeschworen – die Vorzeichen einer drohenden Rezession in der größten Volkswirtschaft der Eurozone. Unübersehbar und auch nicht mehr zu verniedlichen ist aber die merkliche Abschwächung der wirtschaftlichen Dynamik. Der schon seit der Jahresmitte lahmende Konjunkturmotor gerät nun gehörig ins Stottern.

Den größten Anteil an der deutlichen Stimmungseintrübung haben die auf die Entwicklung in sechs Monaten gerichteten Geschäftserwartungen. Sie fielen auf den tiefsten ... News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur -Aktie

11.11.2019 - DGAP-News: TeamViewer AG setzt hohes Wachstum kombiniert mit hoher Profitabilität ...
11.11.2019 - EQS-Adhoc: Highlight Event and Entertainment AG trauert um Verwaltungsrätin Aline Studhalter ...
11.11.2019 - DGAP-Adhoc: MBH Corporation erwirbt KS Training Ltd. und erweitert damit ihr ...
11.11.2019 - DGAP-News: QSC steigert Umsatz im dritten Quartal 2019 auf 32,3 Mio. ...
11.11.2019 - DGAP-News: JDC Group AG: JDC und Volkswagen Bank vereinbaren 5-Jahresvertrag zur Übernahme der ...
11.11.2019 - DGAP-News: artnet AG: Artnet steigert Werbeeinnahmen im dritten Quartal 2019 um ...
11.11.2019 - M3 Metals: Projektbesuch beim kommenden Goldproduzent - mit günstigen 3 Mio. Dollar Bewertung noch ...
11.11.2019 - DGAP-News: LPKF auch im dritten Quartal 2019 sehr ...
11.11.2019 - DGAP-News: Schlote Holding GmbH: heute Start der Angebotsfrist für 6,75 %-Unternehmensanleihe ...
11.11.2019 - DGAP-News: Signing Ceremony im Rahmen Messe CIIE in Shanghai, ...
11.11.2019 - Bee Vectoring Technologies International Inc.: Der 240-Milliarden-Dollar-Markt für Biologika in ...
11.11.2019 - DGAP-Adhoc: Expedeon AG: Expedeon AG unterzeichnet 120 Millionen EUR-Vertrag mit Abcam für den ...
11.11.2019 - DGAP-News: 2G Energy AG: 2G und Rolls-Royce kooperieren bei Gas-Stromaggregaten für BHKW ...
11.11.2019 - DGAP-News: Expedeon AG: Expedeon AG unterzeichnet 120 Millionen EUR-Vertrag mit Abcam für den ...
11.11.2019 - DGAP-News: CPU Softwarehouse AG: CPU vervierfacht Halbjahresüberschuss ...
11.11.2019 - DGAP-News: DiaMonTech stärkt internationales Vertriebsnetzwerk - Vereinbarung für den Vertrieb ...
11.11.2019 - DGAP-News: PREOS Real Estate AG beschließt Begebung einer Wandelanleihe im Volumen von bis zu EUR ...
11.11.2019 - DGAP-News: publity AG: publity bringt Darlehensforderungen planmäßig in PREOS ein und zeichnet ...
11.11.2019 - TOM TAILOR Holding SE: CECEBA Group neuer Lizenznehmer für Damen Night- & Loungewear ...
11.11.2019 - DGAP-News: De Grey Mining Ltd.: Mallina liefert weiterhin gute ...