Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte

18.01.2019, 15:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bei der Credit Suisse haben die Analysten ihr Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank gesenkt. Nach zuvor 9,00 Euro liegt die Zielmarke nun nur noch bei 8,50 Euro, womit das von den Experten erwartete Aufwärtspotenzial spürbar zusammen schmilzt. Am Freitagnachmittag notiert die Deutsche Bank Aktie bei 7,974 Euro mit 2,47 Prozent im Plus und kämpft weiterhin mit einer charttechnisch wichtiges Signalmarke. Von der Credit Suisse gibt es weiter ein „Neutral” für den DAX-notierten Bankwert.

Die Analysten des Schweizer Finanzdienstleisters gehen davon aus, dass es zu einem baldigen Zusammenschluss von Commerzbank und Deutsche Bank kommen könnte. Das gesenkte Kursziel begründen die Analysten mit niedrigeren Schätzungen angesichts schwacher Aktienmärkte.

Zuvor hatte sich bereits RBC zur Aktie der Deutschen Bank zu Wort gemeldet. Man bestätigt die Einstufungen des DAX-Titels, sieht das Kursziel damit weiter bei 7,50 Euro und vergibt unverändert ein „Underperform” für den DAX-Wert.

Mehr zum Thema:

Deutsche Bank Aktie: Ein Befreiungsschlag könnte große Dynamik freisetzen!

Im Handel am Mittwoch prägte bei der Deutsche Bank Aktie eine Intraday-Kursrallye das Bild. Die technische Analyse zeigt gleich mehrerer Kaufsignale, die der DAX-Wert mit dem Sprung über charttechnische Hindernisse bei 7,76/7,80 Euro und bei 7,99/8,05 Euro produziert hat. Im XETRA-Handelsverlauf ging es für den Aktienkurs der Deutschen Bank bis auf 8,145 Euro nach oben und mit 8,114 Euro (+8,39 Prozent) letztlich aus dem Handel. Ein Kursanstieg, wie man ihn nicht jeden Tag sieht und der ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR