Steinhoff Aktie: Guter Jahresauftakt, und nun? - Chartanalyse

Obwohl sich die Trader derzeit zurückhalten, siehe Umsatzvolumen, hat die Steinhoff Aktie zu Jahresbeginn Terrain zurück gewinnen können. Bild und Copyright: Rawpixel.com / shutterstock.com.

Obwohl sich die Trader derzeit zurückhalten, siehe Umsatzvolumen, hat die Steinhoff Aktie zu Jahresbeginn Terrain zurück gewinnen können. Bild und Copyright: Rawpixel.com / shutterstock.com.

Nachricht vom 08.01.2019 08.01.2019 (www.4investors.de) - Auf den ersten Blick hat die Steinhoff Aktie einen gelungenen Jahresauftakt hingelegt. Der Aktienkurs des Unternehmen konnte sich aus der Unterstützungszone um 0,095/0,098 Euro nach oben absetzen und erste Gewinne einfahren. Gestern erreichte Steinhoffs Aktienkurs in der Spitze knapp 0,11 Euro und mit 0,0174 Euro und einem leichten Tagesplus ging es aus dem Handel. Neuigkeiten von Seiten der Gesellschaft waren nicht zu sehen. In den Medien gab es lediglich das übliche Grundrauschen einiger Börsendienste zu dem Thema - auch das nichts, was man irgendwie beachten musste. Aktuelle Indikationen für die Steinhoff Aktie notieren am Dienstagmorgen auf einem stabilen Kursniveau bei 0,107/0,108 Euro.

Der zweite Blick auf die Steinhoff Aktie zeigt: Trotz der Kursgewinne der letzten Tage hat sich in der technischen Analyse wenig getan. Positiv ist, dass der Aktienkurs die Zone knapp unterhalb der 10-Cent-Marke verteidigen konnte. Bisher fällt die anschließende Erholungsbewegung aber sachte aus, sowohl was die Aktienkursdynamik als auch das Umsatzvolumen in der Steinhoff Aktie angeht.

Technische Analyse: Tradingmarken für die Steinhoff Aktie


Mittlerweile hat Steinhoffs Aktienkurs zudem charttechnische Widerstandsmarken erreicht. Zu nennen sind hier insbesondere die Hürden oberhalb der 11-Cent-Marke. Diese Hindernisse erstrecken sich zwischen 0,110/0,112 Euro und 0,114 Euro. Für die Steinhoff Aktie wäre in der technischen Analyse ein Anstieg hierüber ein nicht zu unterschätzendes Kaufsignal. In einem solchen Szenario könnte der nächste Blick dann in Richtung 0,124/0,126 Euro gehen - hier stoppte zuletzt Mitte Dezember eine Aufwärtsbewegung des SDAX-notierten Papiers.

Nach unten hin gilt unverändert unser letztes charttechnisches Fazit: Ein stabiler Kursrückgang der Steinhoff Aktie unter 0,095/0,098 Euro wäre als ein Verkaufssignal zu werten, das weiteren Druck auf den Aktienkurs ausüben würde. Nächste charttechnische Unterstützungen für den SDAX-Wert finden sich in diesem Fall bei 0,085/0,088 Euro und darunter am Allzeittief bei 0,071/0,075 Euro. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”
25.03.2019 - Freenet: Dividende bleibt konstant


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR