4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Steinhoff International

Steinhoff Aktie: Das ist die aktuelle Lage - Chartanalyse

Die britische Steinhoff-Tochter Poundland und deren Muttergesellschaft Pepkor Europe profitieren nach Angaben der Gesellschaft von einer starken Liqudität. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Die britische Steinhoff-Tochter Poundland und deren Muttergesellschaft Pepkor Europe profitieren nach Angaben der Gesellschaft von einer starken Liqudität. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

21.12.2018, 12:33 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Steinhoff Aktie weicht der Druck zwar nicht, allerdings verzeichnet der SDAX-Titel schon seit dem gestrigen Handel keine neuen charttechnischen Kaufsignale. Der Aktienkurs kann stattdessen derzeit die Unterstützungszone bei 0,096/0,098 Euro auch am heutigen Freitag halten. Das Tagestief ist bei 0,0968 Euro notiert, aktuell liegt Steinhoffs Aktienkurs etwas darüber bei 0,0975 Euro mit 2,99 Prozent im Minus. Wie schon im Handel am Donnerstag geht auch heute wenig nach oben, sodass die Steinhoff Aktie sich bisher nicht aus dem Supportbereich nach oben absetzen kann. Gestern ging es im Handelsverlauf bis auf 0,102 Euro nach oben, heute bis auf 0,100 Euro.

An den wichtigen Signalmarken für den SDAX-Wert ändert sich also erst einmal nichts: Unterstützungen finden sich um 0,096/0,098 Euro und 0,085/0,088 Euro, darunter könnte das Allzeittief bei 0,071/0,075 Euro angesteuert werden. Erste Hürden sind in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie bei 0,103/0,106 Euro sowie zwischen 0,110/0,112 Euro und 0,114 Euro zu sehen.

Zugleich hat sich Steinhoff International heute Mittag zum Verlauf des Sanierungsprozesses zu Wort gemeldet. Echte Neuigkeiten sind allerdings nicht zu sehen, die Meldung umfasst in erster Linie eine Zusammenfassung der jüngsten Restrukturierungsaktivitäten.

Zusätzlicher Liquiditätsbedarf bei Conforama?

Steinhoff bestätigt noch einmal, dass man die noch offenen Bilanzen für die 2017 und 2018 beendeten Geschäftsjahre Mitte April 2019 vorlegen wolle. Ende Februar erwartet man den Abschluss der forensischen Untersuchungen von PwC zum Bilanzskandal, der seit Dezember 2017 das Bild bei Steinhoff prägt. Der Fokus der aktuellen Sanierungsarbeiten des Managements umfasse neben der Bilanzerstellung sowie der forensischen Untersuchung derzeit im Schwerpunkt unter anderem die Implementierung der jüngsten Verhandlungsergebnisse mit den Gläubigern der diversen Konzerngesellschaften, so Steinhoff International.

Operativ steht für das Management weiter die Liquidität bei den operativen Aktivitäten der Gruppe im Vordergrund. Die südafrikanischen Aktivitäten finanzieren sich selbst und Pepkor Europe inklusive Poundland profitiere von einer guten Liquiditätslage, so das Unternehmen. Für die französische Sparte Conforama habe man zusätzlichen kurzfristigen Finanzierungslinien zugestimmt, mit denen die Conforama-Gruppe Finanzbedarf im Working Capital bei Bedarf stillen könnte.

Auf einem Blick - Chart und News: Steinhoff International

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Steinhoff International Holdings N.V. : UPDATE ON PROGRESS OF FINANCIAL RESTRUCTURING




DGAP-News: Steinhoff International Holdings N.V. / Key word(s): Miscellaneous

Steinhoff International Holdings N.V. : UPDATE ON PROGRESS OF FINANCIAL RESTRUCTURING
21.12.2018 / 12:00


The issuer is solely responsible for the content of this announcement.
UPDATE ON PROGRESS OF FINANCIAL RESTRUCTURING
Steinhoff International Holdings N.V. (the "Company" and with its subsidiaries, the "Group")

Introduction
In accordance with the Company's reporting obligations under paragraph (e) ... DGAP-News von Steinhoff International weiterlesen.



Nachrichten und Informationen zur Steinhoff International-Aktie