Software AG: Kein gutes Jahr


Nachricht vom 20.12.2018 20.12.2018 (www.4investors.de) - 2018 war kein gutes Jahr für die Aktien der Software AG. Seit Mitte Januar hat das Papier mehr als 35 Prozent verloren. Die aktuellen Kurse liegen auf Höhe der Werte von Anfang 2016. Für die Analysten von Independent Research spielt bei dieser Kursentwicklung auch fehlendes Vertrauen von Investoren eine Rolle. Demnach ist sich der Markt nicht sicher, ob der neue Vorstandschef Sanjay Brahmawar einen nachhaltigen Wachstumskurs einschlagen kann. Die Experten bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien der Software AG. Das Kursziel sinkt von 44,00 Euro auf 34,50 Euro.

Die Entwicklung des Geschäfts ist aus Sicht der Experten 2018 überwiegend erfreulich verlaufen. Sie erwarten für das laufende Jahr einen Gewinn je Aktie von 2,23 Euro, der 2019 auf 2,29 Euro ansteigen soll.

Die Aktien der Software AG verlieren am Nachmittag 1,8 Prozent auf 30,96 Euro. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!
20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
20.06.2019 - Steinhoff Aktie: Crash Richtung Allzeittief?
19.06.2019 - Borussia Dortmund: Hummels kommt


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus
19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR