Bayer: Panik ist nicht angebracht

14.12.2018, 10:16 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Aktie von Bayer steht seit Monaten unter Druck. Zum Jahresbeginn notierte die Aktie um die 110 Euro, vor wenigen Tagen stand das Papier noch knapp über 60 Euro. Die Übernahme von Monsanto und die juristischen Risiken rund um Glyphosat belasten die Aktie. Die Experten von Morgan Stanley starten die Beobachtung der Bayer-Aktien wieder. Sie bewerten das Papier mit „overweight“. Das Kursziel für die Bayer-Aktien sehen die Experten bei 82,00 Euro.

Aus ihrer Sicht ist die Bewertung der Aktien auf dem aktuellen Niveau wieder attraktiv. Viele eventuell auftretende negative Aspekte sind im Kurs eingepreist. Dabei ist es aus Sicht der Amerikaner sehr unwahrscheinlich, dass es wirklich so negativ werden wird.

Die Aktien von Bayer geben am Morgen 1,2 Prozent auf 63,63 Euro nach.


Auf einem Blick - Chart und News: Bayer





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR