Steinhoff Aktie: Wie geht es hier weiter? - Chartanalyse

30.11.2018, 08:46 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Nach dem jüngsten Erholungssprung der Steinhoff Aktie von 0,099 Euro auf 0,135 Euro hat sich die Lage wieder beruhigt. Größere Teile der Kurserholung hat der Aktienkurs per Saldo zwar verteidigt, in den letzten Tagen kam aber immer wieder um 0,124 Euro charttechnischer Widerstands für Steinhoffs Aktienkurs auf. Nach unten tat sich aber ebenfalls wenig. Die Tagestiefs verschoben sich nach und nach leicht nach oben und in den letzten Tagen bildete die Zone bei 0,116/0,117 Euro das untere Ende der Tradingspanne, in der die Steinhoff Aktie zu finden war.

Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 0,12 Euro und damit auf einem unveränderten Kursniveau liegen aktuelle Indikationen für den SDAX-Titel am Freitagmorgen bei 0,121/0,123 Euro. Nachrichten sind aktuell nicht vorhanden, nachdem Steinhoff International zuletzt einige positive Zwischenschritte in der gerade erst anlaufenden Sanierung melden konnte - so unter anderem bei der wichtigen US-Tochter Mattress Firm. Die Pepkor-Zahlen aus Südafrika, ebenfalls eine wichtige Tochter von Steinhoff International, sorgten am Markt zwar nicht für Begeisterungsstürme, aber auch keine Enttäuschungswelle. All das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass der niederländisch-südafrikanische Konzern noch am Anfang des Wegs steht.

Die genannte Tradingspanne der vergangenen Tage könnte für die Steinhoffs Aktienkurs trendentscheidend bleiben. Ein stabiler Ausbruch aus der Zone bringt prozyklische Impulse in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie. Nach oben hin träfe das Papier dann bei 0,128/0,131 Euro und 0,135 Euro auf die nächsten Hürden. Erste Unterstützungen im bearishen Fall sind um 0,110/0,112 Euro zu finden.

Auf einem Blick - Chart und News: Steinhoff International

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR