KWS Saat reduziert Verlust zum Start des Geschäftsjahres

27.11.2018, 13:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

KWS Saat meldet Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019. „Wir freuen uns über einen guten Start ins Geschäftsjahr, der trockentolerante Roggen hat bei schwierigen Anbaubedingungen zur Herbstaussaat augenscheinlich viele Landwirte überzeugt”, sagt Eva Kienle, Finanzchefin des Unternehmens. Für den Umsatz meldet das Unternehmen einen Anstieg um 4 Prozent auf 141,4 Millionen Euro, während das operative Ergebnis des saisonal typischen Verlust ausweist. Allerdings konnte KWS Saat den operativen Quartalsverlust von 38,8 Millionen Euro auf 34,3 Millionen Euro reduzieren.

Die Prognose für das laufende Jahr wird vom Unternehmen bestätigt. „Derzeit rechnet KWS aufgrund der laufenden Reorganisation zwar mit zusätzlichen Verwaltungskosten, die EBIT-Marge wird aber weiterhin zwischen 10,0 bis 12,0 Prozent erwartet”, so die Gesellschaft. Man rechnet zudem mit Investitionen von mehr als 100 Millionen Euro sowie einem Anstieg der Forschungs- & Entwicklungsquote auf rund 19 Prozent.

Auf einem Blick - Chart und News: KWS Saat


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Starkes Getreidesaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres




DGAP-News: KWS SAAT SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

Starkes Getreidesaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres
27.11.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Einbeck, 27. November 2018

Starkes Getreidesaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres

Umsatz nach erstem Quartal leicht gestiegen - EBIT leicht verbessert - Prognose für KWS Gruppe unverändert

Einbeck, 27.11.2018. Zu Beginn des ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR