Paion Aktie: Kursverdoppelung voraus? - Chartanalyse

20.11.2018, 08:49 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


In der technischen Analyse der Paion Aktie zeigen sich interessante Kursbewegungen. Nachdem der Anteilschein des Aachener Unternehmens zuletzt von 1,91 Euro auf 2,43 Euro geklettert war, gab es in den letzten Tagen Gewinnmitnahmen. Nach dem Rutsch auf Donnerstag erreichte 2,13 Euro setzten sich aber schon am Freitag langsam wieder die Erholungskräfte durch. Gestern war das Tagesbild der Paion Aktie dann deutlich bullish: Der Biopharmawert kletterte bis auf 2,37 Euro und beendete den XETRA-Handel auf Tageshoch - ein Plus von mehr als 6 Prozent.

Mit dem Anstieg hat sich die Biopharmaaktie zugleich wohl aus der Konsolidierung gezogen, die die letzten Tage prägte. Um 2,27/2,31 Euro wurden charttechnische Hürden wieder überwunden. Aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen nehmen diese Zone aber wieder in den Blickpunkt und liegen im Bereich um die Kernzone bei 2,28/2,32 Euro. Die gesamte Zone erstreckt sich zwischen 2,25/2,28 Euro und 2,30/2,32 Euro. In der Nähe liegt um 2,13/2,15 Euro eine weitere charttechnische Unterstützungsmarke. Bleibt der Ausbruch über den breiten Bereich um 2,30 Euro aktiv, könnte der Druck auf die Zone bei 2,43/2,46 Euro in der nächsten Zeit wachsen.

Ohnehin bleibt es auch operativ bei den Aachenern interessant: In den nächsten Wochen und Monaten stehen wichtige Zulassungsanträge in den USA und Japan für Paions Narkosemittel Remimazolam an. In einer aktuellen Analyse nennt Edison Research einen Wert von 4,44 Euro für die Paion Aktie. Vom aktuellen Kurs aus müsste sich das Papier im Wert also knapp verdoppeln.

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

Paion Aktie springt hoch - News aus China zu Remimazolam

Paions neues Narkosemittel Remimazolam ist in China einen Schritt näher an der möglichen Marktzulassung. Die National Medical Products Administration, NMPA, in China hat den Zulassungsantrag für den Einsatz des Wirkstoffs in der Kurzsedierung angenommen. Beantragt hatte diese Paions chinesischer Remimazolam-Lizenznehmer Yichang Humanwell. Das Aachener Unternehmen erhält als Folge der Behördenentscheidung eine Meilensteinzahlung in Höhe von 0,5 Millionen Euro. Eine Zulassung von ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR