HeidelbergCement: Gewinnwarnung - Ergebnis soll 2018 fallen

18.10.2018, 11:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


HeidelbergCement ist ein weiteres Glied in der Kette von Gewinnwarnungen, die in diesen Tagen auf den deutschen Aktienmarkt einprasselt. Das Ergebnis wird schwächer als erwartet ausfallen, während die Süddeutschen ihre Absatz- und Umsatzprognosen bestätigen. Man habe daher „heute auf Basis vorläufiger Zahlen für das dritte Quartal 2018 eine Neueinschätzung für das laufende Geschäftsjahr vorgenommen”, teilt der Heidelberger Bauzulieferer am Donnerstag mit. Als Reaktion hierauf kommt die HeidelbergCement Aktie im Handel am Donnerstag massiv unter Druck.

Erwartete man bisher auf bereinigter Basis einen Gewinnanstieg vor Abschreibungen im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich, so stellt man nun einen Gewinnrückgang in Aussicht. Der Überschuss solle im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich fallen, kündigt der DAX-Konzern an. „Grund hierfür ist neben anhaltend widrigen Wetterbedingungen in den USA unter anderem eine spürbar über unseren Erwartungen liegende Energiekosteninflation”, so HeidelbergCement. Man habe die Kostenentwicklungen nur zum Teil durch steigende Preise kompensieren können, heißt es. Auch der dynamische Verschuldungsgrad werde höher als bisher erwartet liegen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR