Hella verkauft Großhandels-Töchter

06.07.2018, 10:59 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Hella trennt sich von den Aktivitäten im Bereich Großhandel. Man verkaufe die dänischen und polnischen Großhandelsgesellschaften FTZ Autodele + Verktoj A/S ("FTZ") und Inter-Team sp. z o.o. an den schwedischen Großhändler Mekonomen AB, teilt das Unternehmen am Freitag mit. Den Kaufpreis beziffert Hella auf 395 Millionen Euro, hinzu komme der Cashflow zwischen dem 30. November 2017 und dem Vollzug der Transaktion. Die Gesellschaft rechnet damit, den Verkauf noch im laufenden Quartal abschließen zu können.

„Wir werden den Aftermarket konsequent auf die Bereiche freies Ersatzteilgeschäft und innovative Werkstattausrüstung ausrichten. In diesem Zuge forcieren wir die Verzahnung zwischen den Bereichen und erschließen digitale Geschäftsmodelle”, so Werner Benade, verantwortlicher Hella Geschäftsführer für die Segmente Aftermarket und Special Applications.

Auf einem Blick - Chart und News: Hella KGaA


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: Mekonomen erwirbt Großhandelsaktivitäten von HELLA




DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Verkauf

HELLA GmbH & Co. KGaA: Mekonomen erwirbt Großhandelsaktivitäten von HELLA
06.07.2018 / 07:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Mekonomen erwirbt Großhandelsaktivitäten von HELLA

- Schwedischer Großhändler übernimmt dänische und polnische Großhandelsgesellschaften

- HELLA richtet Aftermarketsegment auf die Bereiche freies Ersatzteilgeschäft sowie Werkstattausrüstung ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR