Hella trifft die Erwartungen

22.03.2018, 11:21 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von JP Morgan lassen die aktuellen Zahlen in ihr Modell zu den Aktien von Hella einfließen. Wie bisher gibt es für die Papiere von Hella das Rating „overweight“. Das Kursziel für die Hella-Aktien sehen die Experten unverändert bei 61,00 Euro.

Der Umsatz von Hella legt in den ersten drei Quartalen um 7,4 Prozent auf 5,13 Milliarden Euro zu. Das bereinigte EBIT steigt um 9,5 Prozent auf 408 Millionen Euro an. Die Marge klettert von 7,8 Prozent auf 8,0 Prozent nach oben. Für das laufende Geschäftsjahr wird die Prognose bestätigt. Demnach soll der Umsatz währungsbereinigt um 5 Prozent bis 10 Prozent zulegen. In dieser Spanne soll es auch beim bereinigten EBIT nach oben gehen. Die EBIT-Marge soll um die 8 Prozent liegen.

Die jüngsten Zahlen werden von den Analysten als stark angesehen. Die Erwartungen des Marktes werden damit getroffen.

Die Aktien von Hella verlieren am Morgen 1,7 Prozent auf 53,25 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Hella KGaA

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR