Evonik hebt Gewinnprognose ans obere Ende der Spanne


Nachricht vom 03.11.2017 03.11.2017 (www.4investors.de) - Der Evonik-Konzern hat seinen Umsatz im dritten Quartal des laufenden Jahres um rund 12 Prozent auf 3,56 Milliarden Euro gesteigert, während der operative Gewinn auf Basis des EBITDA einen ähnlich starken Zuwachs um 11 Prozent auf 639 Millionen Euro verzeichnete. Unter dem Strich hat Evonik einen Quartalsgewinn von 0,59 Euro erzielt. Den Free Cashflow beziffert der Essener Konzern auf 485 Millionen Euro, womit ein Anstieg um 70 Prozent verbucht worden sei. „Seit Jahresbeginn hat Evonik damit einen deutlich positiven Free Cashflow erwirtschaftet”, so das Unternehmen am Freitag.

Für das Gesamtjahr bestätigt Evonik die Pläne, Umsatz und Gewinn zu steigern, wird aber etwas optimistischer: „Nach dem positiven Verlauf des dritten Quartals wird für das bereinigte EBITDA nun ein Ergebnis in der oberen Hälfte der Bandbreite von 2,2 bis 2,4 Milliarden € erwartet”, so der Konzern am Freitag.

Im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse notiert die Evonik Aktie bei 32,35 Euro mit 1,62 Prozent im Plus. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Die komplette News des Unternehmens - DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik legt im dritten Quartal weiter zu



DGAP-News: Evonik Industries AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Evonik Industries AG: Evonik legt im dritten Quartal weiter zu
03.11.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Wirtschaftliche Eckdaten: 3. Quartal 2017

Evonik legt im dritten Quartal weiter zu
- Bereinigtes EBITDA steigt um 11 Prozent auf 639 Millionen EUR
- Prognose für Gesamtjahr präzisiert: "in der oberen Hälfte"
- Integration des Silica-Geschäfts von Huber geht zügig ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR