Die Deutsche Bank Aktie im Fokus: War die gestrige Stabilisierung am Nachmittag Auftakt zur Trendwende nach oben, oder nur eine Pause im Kurssturz der letzten beiden Tage? Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Deutsche Bank Aktie: Das Schlimmste vorüber? So könnte es weiter gehen!

Turbulente Tage für die Deutsche Bank Aktie: Das Mega-Umbauprogramm, das die Bank am Sonntag bekannt gab und das in großen Teilen eigentlich gar nicht mehr überraschend kam, hat den Aktienkurs des DAX-Konzerns nach einer ersten positiven Reaktion abstürzen lassen. Am Montagmorgen kletterte der Aktienkurs der Deutschen Bank noch auf 7,49 Euro, um dann gnadenlos abzustürzen. Über 6,655 Euro am Montag ging es bis auf 6,347 Euro am gestrigen Dienstag nach unten. Doch zum charttechnischen Bild gehört auch eine Stabilisierung. Um die Mittagszeit schaffte die Deutsche Bank Aktie gestern die Wende und pendelte am Nachmittag zwischen 6,494 Euro und 6,61 Euro. Die große Wende nach oben blieb gestern aber aus.

Aktuell zeigt sich der DAX-Titel weiter stabil. Die Indikationen für den Aktienkurs des größten deutschen Bankkonzerns liegen derzeit um 6,52/6,54 Euro. Gestern hatte die Deutsche Bank Aktie den XETRA-Handel knapp darunter bei 6,505 Euro mit 4,17 Prozent im Minus beendet.

Ist der Selloff damit beendet? Hohe Umsätze in der Bankaktie prägten vor allem den Montagshandel, gestern ebbte die Verkaufsflut leicht ab, das Umsatzniveau blieb aber insgesamt deutlich überdurchschnittlich. Auffällig: Die Stabilisierung erfolgte deutlich über der charttechnisch interessanten Unterstützung bei 6,18/6,28 Euro, die im Zuge des Sturzes bisher nicht getestet wurde. Neue Verkaufssignale an diese Unterstützungszone könnten die Deutsche Bank Aktie weiter in Richtung des erst Anfang Juni erreichten Baissetiefs bei 5,80/5,86 Euro fallen lassen. Um 5,98/6,02 Euro befindet sich noch ein Zwischensupport auf dem Weg nach unten.

In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie bleibt es also eine Option, dass die aktuelle Stabilisierung nur eine Ruhepause in der Abwärtsbewegung ist. Um die Gegenbewegung nach oben zu schaffen, müsste der Aktienkurs des Bankkonzerns zumindest die Hindernisse bei 6,627/6,678 Euro überwinden. Es war kein Zufall, dass im Umkreis dieser Marke gestern Nachmittag Erholungsbewegungen spätestens stoppten. Ein Anstieg hierüber bzw. bestätigend das gestrige Tageshoch bei 6,716 Euro und über 6,86 Euro könnte dann erste prozyklische Erholungssignale generieren.

Kommt es dazu, winken weitergehende Kursgewinne. Übergeordnet könnte in diesem Szenario für die Deutsche Bank Aktie dann erneut die starke charttechnische Hürde bei 7,10/7,25 Euro eine Rolle spielen. Über Zwischenhindernisse bei 7,49/7,57 Euro sowie um 7,74 Euro und 7,93/7,95 Euro könnte es in so einem Szenario bis an die breite und starke Widerstandszone unterhalb von 8,32/8,42 Euro nach oben gehen.

Aktienkurs und Chart - Deutsche Bank: klicken

10.07.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!


Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: int. tätige deutsche Großbank
Aktienkurs und Chart - Deutsche Bank: klicken