4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

Deutsche Bank Aktie: Der nächste Nackenschlag von Analysten

Autor: Michael Barck
06.02.2019



Erneut senkt ein Analystenhaus das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank. HSBC, die bisher ein Kursziel von 10,00 Euro für den DAX-notierten Titel nannten, senken ihre Zielmarke für die Bankaktie auf nur noch 8,50 Euro ab. Immerhin: Basierend auf dem aktuellen Aktienkurs der Deutschen Bank bei 7,803 Euro (+0,09 Prozent zum Vortag) sieht man noch leichtes Potenzial für Kursgewinne - das ist nicht bei allen Analystenstimmen zur Deutschen Bank der Fall. Schon gestern gab es einen Nackenschlag von Analystenseite für die Deutsche Bank: Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für die Aktie des Konzerns gesenkt: Sah man die Zielmarke bisher bei 9,10 Euro, so werden nun nur noch 6,50 Euro genannt. Basis hierfür sind gesenkte Prognosen der Experten für den größten deutschen Bankkonzern.

Trotz des Gewinnpotenzials bleibt es beim „Hold” von HSBC für die Deutsche Bank Aktie. Das Unternehmen verliere in der Sparte Investmentbanking Marktanteile und verzeichne Belastungen bei der Entwicklung der Erträge aufgrund der problembelasteten Lage am Markt, kommentiert HSBC die jüngst veröffentlichten Zahlen der Deutschen Bank zum Jahr 2018. In den Zahlen des Konzerns zum vierten Quartal des vergangenen Jahres spiegele sich das schwierige Umfeld wider.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Deutsche Bank will Dividende zahlen und verschärft Einsparmaßnahmen - Aktie steigt

Zur Übersicht der Deutsche Bank - Aktie






4investors Exklusiv:

Hörmann Industries: „Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt“

Terragon-Anleihe: „Sind bereit, einen attraktiven Kupon anzubieten”

NOXXON: „Wecken Interesse sowohl von Partnern als auch von risikobewussten Investoren”

Gigaset: „Der aktuelle Aktienkurs hat nichts mit unserem inneren Wert zu tun“