Werbung

4investors Exklusiv

  • Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE Wind AG, im Interview mit www.4investors.de. Bild und Copyright: PNE Wind AG.

    PNE Wind – Ziel: Schnelle Wiederaufnahme in den TecDAX

    Die Aufmerksamkeit der Börsianer liegt bei der Windenergie seit Langem auf der Novelle des EEG, die in Kürze in Kraft treten wird. 4investors sprach mit Martin Billhardt, dem Vorstandsvorsitzenden der PNE Wind AG, über das neue Gesetzt und die Aussichten des Windparkprojektierers. Billhardt sieht...

  • Adi Drotleff, Konzernchef bei Mensch und Maschine, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: Mensch und Maschine.

    Mensch und Maschine: „Planen Zukäufe in Benelux“

    Die Software AG hat zuletzt keine guten Vorgaben für das Software-Segment gegeben, doch im Sektor gibt es längst nicht überall diese Sorgen. Im Gegenteil: Adi Drotleff, Konzernchef bei Mensch und Maschine, sieht sein Unternehmen im Plan. Im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de bestä...

  • Florian von Gropper, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG, im Interview mit www.4investors.de. Bild und Copyright: centrotherm photovoltaics AG.

    centrotherm photovoltaics: Solarenergie-Nachfrage wird Investitionen ankurbeln

    Wie läuft es bei der centrotherm photovoltaics AG nach der Sanierung? Wir haben nachgefragt bei Florian von Gropper, Finanzvorstand des Unternehmens: Man habe auf dem asiatischen Markt keine wesentlichen Marktanteile verloren, sagt der Manager im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de, z...

  • Advantag-Vorstandschef Raik Oliver Heinzelmann im Interview mit www.4investors.de. Bild und Copyright: Advantag.

    Advantag: Das Wachstum ist noch lange nicht abgeschlossen

    Dieses Papier hat bisher kaum ein Investor auf seiner Liste. Dabei kommt Advantag im ersten Halbjahr auf exorbitante Steigerungsraten von mehr als 1.000 Prozent bei den gehandelten Emissionszertifikaten. Das hat entsprechende Auswirkungen auf den Umsatz. Vorstandschef Raik Oliver Heinzelmann erläut...

Werbung

Top-News: Aktien, Börse und Unternehmen

Tanklager am BASF-Hauptstandort in Ludwigshafen. Bild und Copyright: BASF.

BASF: Gazprom-Deal soll im Herbst kommen – Ausblick bestätigt

Der Chemiekonzern BASF hat das zweite Quartal dieses Jahres mit einem leichten Umsatzanstieg auf 18,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Man habe im Chemiegeschäft sowie in der Sparte Öl und Gas höhere Absatzmengen, aber auch sinkende Preise verzeichnet, heißt es aus dem Management der Gesellschaft, hinzu kamen kleinere Effekte aus Akquisitionen. Das DAX-notierte Unternehmen meldet am Donnerstag zudem einen Zuwachs beim operativen Quartalsgewinn vor Sondereffekten von 12 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. „Die Abschwächung fast aller für uns wichtigen Währungen gegenüber dem Euro belastete das Ergebnis mit rund 200 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal“, sagt BASF-Chef Kurt Bock. Unter dem Strich steigern die Ludwigshafener ...


Werbung