ProSiebenSat.1 Aktie: Wie bedrohlich ist die Lage wirklich?

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 07.03.2018 07.03.2018 (www.4investors.de) - Es könnte ein sehr wichtiger Handelstag für die ProSiebenSat.1 Aktie werden: Gestern geriet der Titel deutlich unter Druck - der Grund hierfür war weniger der nun beschlossene Abstieg aus dem DAX in den MDAX, den man erwarten musste angesichts der Marktdaten des Titels. Vielmehr setzte ein Report des umstrittenen Researchhauses Viceroy das Papier unter Druck. In Südafrika steht Viceroy im Verdacht der Marktmanipulation, andererseits kamen die Autoren der Studien bei Steinhoff vor dem Bilanzskandal mit Warnungen an die Öffentlichkeit und prophezeiten einen heftigen Kurssturz der Steinhoff Aktie, der dann auch eintrat.

Auch für die ProSiebenSat.1 Aktie erwartet Viceroy fallende Kurse und hat selbst auf fallende Aktienkurse des Medienkonzerns gewettet. Man stellt vor allem die Praktiken von ProSiebenSat.1 in Frage, jungen Unternehmen gegen eine Beteiligung kostenlos Werbezeiten einzuräumen. Die Idee dahinter: Mit steigenden Umsätzen und Ergebnissen der Partnerunternehmen kann man von steigenden Werten der Beteiligung profitieren. Viceroy befürchtet, dass dies die Gewinne bei ProSiebenSat.1 künstlich aufgebläht habe und hohe Abschreibungen drohen.

ProSiebenSat.1 Aktie vor wichtiger Unterstützung


Zumindest gestern behielt man mit der Prognose von fallenden Aktienkursen recht: Die ProSiebenSat.1 Aktie rutschte bis auf 27,56 Euro ab, der XETRA-Handel wurde schließlich bei 28,13 Euro mit 6,39 Prozent im Minus beendet. Aktuelle Indikationen liegen im Tradegate-Handel knapp darüber bei 28,21/28,29 Euro. Während ProSiebenSat.1 die Vorwürfe von Viceroy zurück weist, den Gewinn aufzublähen, kommt auch die charttechnische Lage bei dem Papier aktuell verstärkt in den Blickpunkt.

Nach der gestrigen Abwärtsbewegung bleibt eine breite charttechnische Unterstützungszone mit einem Kernbereich bei 27,23/27,65 Euro im Fokus des Geschehens, auch wenn aktuelle Indikationen etwas darüber liegen. Gestern prallte der ProSiebenSat.1 Aktienkurs hier nach oben ab und liegt aktuell am oberen Ausläufer des breiten Supportbereich, der sich bis in das Gebiet um 28,13 Euro erstreckt. Ein stabiler Break unter 27,23 Euro indes könnte für die ProSiebenSat.1 Aktie neue Abwärtsimpulse bringen und den Aktienkurs der Süddeutschen in Richtung 24,50/25,12 Euro abstürzen lassen - hier liegt das bisherige Tief der Abwärtsbewegung des Papiers, die schon 2015 bei Kursen oberhalb von 50 Euro startete.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - ProSiebenSat.1 Aktie: Die Nächste nach Steinhoff und Capitec

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die ProSiebenSat.1 Aktie: Hier klicken!!



Aktie: ProSiebenSat.1
WKN: PSM777
ISIN: DE000PSM7770
Aktienindex: MDAX
Homepage: http://www.prosiebensat1.com/
Branche: MEdien: Fernsehsenderkette




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR