PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: Biotest AG: Geänderte Steuerbescheide für 2005-2008 führen zu niedrigerer Forderung gegen Biotest AG - Verfahren gegen Biotest AG kurz vor der Beendigung

Nachricht vom 04.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Biotest AG / Schlagwort(e): Rechtssache

Biotest AG: Geänderte Steuerbescheide für 2005-2008 führen zu niedrigerer Forderung gegen Biotest AG - Verfahren gegen Biotest AG kurz vor der Beendigung
04.11.2016 / 13:41

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/
Ad-hoc-MITTEILUNG
Mitteilung gemäß Art. 17 EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)
Geänderte Steuerbescheide für 2005-2008 führen zu niedrigerer Forderung
gegen Biotest AG - Verfahren gegen Biotest AG kurz vor der Beendigung
Dreieich, 4. November 2016. Heute hat das Finanzamt Offenbach am Main der
Biotest AG geänderte Bescheide über Körperschaftssteuer, Solidaritätszuschlag
und Gewerbesteuer für die Jahre 2005 bis 2008 zugestellt. Die
Änderungen stehen im Zusammenhang mit dem Russland-Geschäft der Biotest AG.
Gegenüber den am 3. August 2016 zugestellten Bescheiden, über die das
Unternehmen bereits informiert hat, ergibt sich eine Reduktion der Steuerund
Zinsforderungen von 6,9 Mio. EUR. Während die ursprüngliche
Gesamtforderung des Finanzamtes bei 21,4 Mio. EUR lag, betragen die Steuerund
Zinsforderungen nun insgesamt 14,5 Mio. EUR. Die Biotest AG wird diese
geänderten Steuerbescheide akzeptieren.
Biotest befindet sich auch in fortgeschrittenen Diskussionen mit den
Ermittlungsbehörden über eine Beendigung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens.
Die Staatsanwaltschaft hat bereits einen Bußgeldbescheid bei
dem zuständigen Gericht beantragt. Die daraus resultierende Belastung in
Höhe von 1,0 Mio. EUR ist durch Rückstellung im Ergebnis zum 30. September
2016 bereits berücksichtigt.
Gegen mehrere Beschuldigte der Biotest AG haben die Behörden die
Ermittlungen zwischenzeitlich eingestellt. Weitere Einstellungen werden
nach Auskunft der Ermittlungsbehörden folgen. Gegen drei Manager des
Unternehmens wird noch ermittelt.
Auf Grundlage dieser Entwicklungen geht das Unternehmen davon aus, dass aus
dem Russland-Geschäft mit keinen weiteren nennenswerten Belastungen für das
Unternehmen zu rechnen ist.
Biotest Aktiengesellschaft
Der Vorstand
Biotest AG
Landsteinerstr. 5
D-63303 Dreieich
www.biotest.de
Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur
gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanzund
Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese
Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und
Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und
Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche
wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten
Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest
beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und
übernimmt dafür keine Verpflichtung.
Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen
Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und
klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich
Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie,
Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest
entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine,
die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei
Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz
kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter
anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes
(SLE), die biotechnologisch hergestellt werden. Biotest beschäftigt
weltweit mehr als 2.400 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind
im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
IR Kontakt:
Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor.relations@biotest.com
PR Kontakt:
Dirk Neumüller
Telefon: +49-6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com
Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.de
Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Prime Standard
Freiverkehr: Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart


Kontakt:
Dr. Michael Ramroth
Finanzvorstand
Biotest AG
Landsteinerstr. 3
63303 Dreieich
Tel. +49 6103 801338
Fax: +6103 801 347
michael.ramroth@biotest.com











04.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Biotest AG



Landsteinerstraße 5



63303 Dreieich



Deutschland


Telefon:
0 61 03 - 8 01-0


Fax:
0 61 03 - 8 01-150


E-Mail:
investor_relations@biotest.de


Internet:
http://www.biotest.de


ISIN:
DE0005227235, DE0005227201


WKN:
522723, 522720


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



517639  04.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Allgeier: Klares Ergebnisplus
23.04.2018 - 7C Solarparken will erstmals Dividende ausschütten
23.04.2018 - Fresenius: Akorn klagt
23.04.2018 - Süss Microtec: Klarer Umsatzsprung
23.04.2018 - Peine: Gläubiger sollen Einschnitte genehmigen
23.04.2018 - IBU-tec advanced materials: Expansion in Bitterfeld
23.04.2018 - PNE Wind: Starkes Interesse an der Anleihe
23.04.2018 - Atoss Software: Guter Jahresauftakt
23.04.2018 - Singulus Technologies: Maschinen für China
23.04.2018 - GxP German Properties: Meran tritt ab


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage
23.04.2018 - Infineon: Dollar ist eingepreist
23.04.2018 - Fresenius Medical Care: Erwartungen werden reduziert
23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR