Matica Technologies AG: Aufgrund der steigenden Nachfrage im Nahen Osten verzeichnet Matica ein profitables Wachstum

Nachricht vom 02.08.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 02.08.2016 / 11:08

Pressemitteilung
Aufgrund der steigenden Nachfrage im Nahen Osten verzeichnet Matica ein profitables Wachstum
Infolge der weltweit steigenden Nachfrage nach dem modernen S3500 Desktop-System entscheidet sich Großbank für Matica als Lieferanten
Deutschland, MÜNCHEN, 2. August 2016 - Matica Technologies AG (A0JELZ) gibt heute im Zusammenhang mit der Implementierung von Sofortausgabe Programmen (Instant Issuance) für Karten im Finanzbereich eine Reihe von neuen Projekten in Ländern im Nahen Osten bekannt.
Die Sofortausgabe von Bankkarten (Financial Instant Issuance) gewinnt in der Bankenwelt und im Einzelhandel zunehmend an Bedeutung, denn sie ermöglicht die sofortige filialinterne Ausgabe von EC-, Kredit- und Kundenkarten. Die Golfregion ist seit Jahren Vorreiter für diese Entwicklung.
Matica wurde dank ihres spezialisierten Partnernetzwerks von sechs international tätigen Banken in der Golfregion als Hersteller ihrer Wahl benannt. Alle Banken erhoffen sich positive Geschäftsauswirkungen durch einen erhöhten Service für ihre Kunden, bei dem EC- und Kreditkarten sofort in der Filiale ausgestellt und übergeben werden können.
Zu den Vorteilen der Sofortausgabe gehört die zeitnahe Registrierung und Aktivierung der Karte, da sie dem Kunden unmittelbar übergeben wird und sofort eingesetzt werden kann. Auf dem Postweg zugestellte und vom Kunden nicht aktivierte Karten führen zu beträchtlichen Einnahmeverlusten. Mit diesem Kundenservice kann die Kundenbasis der Banken nicht nur besser gepflegt, sondern auch ausgebaut werden.
"Wir haben uns einem strengen Ausschreibungs-und Vergabeverfahren unterzogen und freuen uns sehr, dass wir für diese Projekte ausgewählt wurden. Matica ist stolz, dass es mit dem Auftrag betraut wurde, die zukünftige Bedarfsdeckung der Banken mit Kredit-, EC-Karten, Bankautomaten sowie Anwendungen für Bildkarten zu übernehmen," erklärt Sandro Camilleri, CEO von Matica Technologies.
"Zu weiteren neuen Projekten gehört die Unterstützung einer globalen Bank bei der Aufrüstung ihrer Financial Instant Issuance-Strategie mithilfe unserer S3500-Lösung, des weiteren ist der Einsatz eines industriellen Desktopsystems für niedrige bis mittlere Ausgabevolumina von flachen Zahlungskarten geplant" fügt Sandro Camilleri hinzu.
"Es freut uns, dass wir mit unserer Technologie das Vertrauen von angesehenen Banken im Nahen Osten gewinnen konnten. Mit den Vorteilen, die sich aus der Sofortausgabe von Bankkarten ergeben, sehen wir einer positiven Marktentwicklung in dieser Region sehr zuversichtlich entgegen und als Marktführer in diesem Segment erwarten wir eine verstärkte Nachfrage nach unseren Produkten," so Ferdinando Filippone, Vice President of Global Sales, Secure Payments, Matica Technologies.
---ENDE---
Über Matica Technologies Group
Der Matica Technologies-Konzern ist ein rasch wachsendes und innovatives, global agierendes Unternehmen mit einem starken internationalen Netzwerk. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt eine breite Produktpalette auf dem Gebiet der sicheren Identifikation und des sicheren Zahlungsverkehrs.
Der weltweit tätige Matica Konzern unterhält mit seinen Niederlassungen in Deutschland, Italien, Frankreich, Indien, Singapur, China, Hong Kong, den USA und Vereinigten Arabischen Emiraten lokale Vertriebs-und Servicestellen und steht mit seinem globalen Netzwerk an zertifizierten Resellern, Value Added Distributors und Integrationspartnern vielen Kunden beratend zur Seite.
Weiterführende Informationen finden Sie unter www.maticatech.com
Folgen Sie uns auf Twitter, YouTube und LinkedIn.
KONTAKT
Matica Technologies AG | Theresienhöhe 30 | 80339 München | Deutschland
e. pr@maticatech.com | p. +49 (0)89 5108 588 0 | f. +49 (0)89 5108 588 88
Kontakt:y.belwan@maticatech.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Matica Technologies AG
Schlagwort(e): Handel
02.08.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Matica Technologies AG



Theresienhöhe 30



80339 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 5108 588 0


Fax:
+49 (0)89 5108 588 88


E-Mail:
pr@maticatech.com


Internet:
www.maticatech.com


ISIN:
DE000A0JELZ5


WKN:
A0JELZ







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

488513  02.08.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum
19.06.2018 - Engie: Belastung aus Belgien


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR