Ulrich Danco zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Syneco Trading bestellt

Nachricht vom 28.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 28.07.2016 / 12:14

28.07.2016

Pressemitteilung

Ulrich Danco zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Syneco Trading bestellt

Ulrich Danco übernimmt ab 1. Oktober 2016 den Vorsitz der Geschäftsführung der Syneco Trading GmbH. "Mit Ulrich Danco haben wir einen ausgewiesenen Experten mit langjähriger Branchenerfahrung für die Leitung der Syneco Trading gewinnen können", zeigt sich Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Syneco Trading mit der Entscheidung zufrieden. Danco war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung von Uniper Energy Sales GmbH und verfügt über umfangreiche Erfahrung, wie durch Kombination von Dienstleistungen und Handelsprodukten Mehrwert für Stadtwerke generiert wird. Danco wird das Unternehmen zusammen mit den Geschäftsführern Dr. Johannes Angloher und Frank Peter Döring führen. "Damit ist ein wichtiger Schritt zur neuen Marktausrichtung der Syneco Trading vollzogen", fasst Cord zusammen.

Syneco Trading gesellschaftsrechtlich und operativ neu aufgestellt
Hintergrund dieser Neuausrichtung der Syneco Trading ist, dass der Energiehandel von den Veränderungen auf dem Energiemarkt besonders betroffen ist: Die Geschäfte werden kleinteiliger und margenärmer. Auf diese Veränderungen hat die Thüga Aktiengesellschaft bereits Anfang des Jahres reagiert und ihre Energiehandelsplattform, Syneco Trading, gesellschaftsrechtlich und operativ neu aufgestellt. Zum einen ist Thüga seit März 2016 alleinige Gesellschafterin des Unternehmens. Zum anderen wird neben dem klassischen Handel das Dienstleistungsgeschäft künftig eine zentrale Rolle spielen. Angesichts dieser Veränderungen wird Thomas Gollnow, bisheriger Vorsitzender der Geschäftsführung, das Unternehmen zum 31. Juli 2016 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. "Thomas Gollnow hat mit seiner Expertise die Syneco in den zurückliegenden 16 Jahren aufgebaut und zu einem attraktiven Handelshaus entwickelt. Dafür sind wir ihm außerordentlich dankbar", so Cord.

Dienstleistungen rücken in den Fokus
"Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der inhaltlichen und personellen Neuausrichtung der Syneco auch künftig eine bedeutende Rolle im Energiehandel spielen werden", ist Cord überzeugt. Dienstleistungen rund um Marktinformation, Portfoliobewirtschaftung und Lieferlogistik werden bereits zunehmend nachgefragt und rücken künftig in den Fokus der Syneco. Die Bedeutung, die die Syneco künftig innerhalb und auch außerhalb der Thüga-Gruppe haben wird, zeigt sich auch an den über 100 Unternehmen, die das Angebot in Anspruch nehmen. Aus Sicht von Syneco ist es ein Vertrauensbeweis und Garant für die Kontinuität des Unternehmens.

 

Über die Syneco Trading GmbH:
Die Syneco Trading ist der größte kommunale Energiehändler in Deutschland. Das Unternehmen hat in 2015 82,8 Terawattstunden (TWh) Strom und 65,3 TWh Erdgas abgesetzt und einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielt. Sie bietet den Unternehmen der Thüga-Gruppe zahlreiche Leistungen zur Optimierung der Energiebeschaffung an. Gemeinsam mit der Syneco Trading können die Unternehmen Größenvorteile und Synergien bei der Energiebeschaffung und -vermarktung erzielen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Die Syneco Trading ist eine 100-prozentige Tochter der Thüga Aktiengesellschaft mit Sitz in München.

Pressekontakt: siehe Thüga

Über Thüga:
Die Thüga Aktiengesellschaft (Thüga) ist eine Beteiligungs- und Fachberatungsgesellschaft mit kommunaler Verankerung. Sie ist als Minderheitsgesellschafterin bundesweit an rund 100 Unternehmen der kommunalen Energie- und Wasserwirtschaft beteiligt. Die jeweiligen Mehrheitsgesellschafter sind Städte und Gemeinden. Aus Überzeugung, dass Zusammenarbeit Mehrwert schafft, bildet Thüga gemeinsam mit ihren Partnern den größten kommunalen Verbund lokaler und regionaler Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland - die Thüga-Gruppe. Gemeinsames Ziel ist es, die Zukunft der kommunalen Energie- und Wasserversorgung zu gestalten. Im Verbund sind die Rollen klar verteilt. Thüga ist mit der unternehmerischen Entwicklung beauftragt: Ausbau und Weiterentwicklung des Beteiligungsportfolios, Steigerung der Ertragskraft des Beteiligungsportfolios durch das Angebot von Beratungsleistungen sowie durch die Weiterentwicklung von Kooperationsplattformen mit dem Angebot wettbewerbsfähiger Dienstleistungen. Die rund 100 Partner verantworten die aktive Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken: insgesamt versorgen 17.100 Mitarbeiter bundesweit 4,0 Millionen Kunden mit Strom, 2,0 Millionen Kunden mit Erdgas und 0,9 Millionen Kunden mit Trinkwasser. 2015 haben sie dabei einen Umsatz von 19,8 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Pressekontakt:
Pressesprecherin
Carmen Meinhold
Nymphenburger Straße 39
80335 München
carmen.meinhold@thuega.de
Tel. +49 (0) 89-38197-1542



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Thüga Aktiengesellschaft
Schlagwort(e): Energie
28.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

487123  28.07.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum
19.06.2018 - Engie: Belastung aus Belgien


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR