DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities veröffentlicht Zahlen für die ersten neun Monate 2018

Nachricht vom 08.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

AURELIUS Equity Opportunities veröffentlicht Zahlen für die ersten neun Monate 2018
08.11.2018 / 07:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
AURELIUS Equity Opportunities veröffentlicht Zahlen für die ersten neun Monate 2018

- Konzerngesamtumsatz erreicht 2,8 Mrd. EUR

- Beteiligungsportfolio durch insgesamt zehn Übernahmen in den ersten neun Monaten gestärkt

- Gute operative Ergebnisentwicklung trotz Veräußerung sehr profitabler Konzernunternehmen im Geschäftsjahr 2017

- Positiver Ausblick: Mehrere sehr profitable Exits im Geschäftsjahr 2019 erwartet

München, 8. November 2018 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat heute die Zahlen für die ersten neun Monate 2018 veröffentlicht. Der Konzerngesamtumsatz lag aufgrund der im 9-Monatszeitraum 2017 erfolgten Veräußerungen umsatzstarker Beteiligungen in den ersten neun Monaten 2018 mit 2.791,7 Mio. EUR unter dem Vergleichswert der ersten neun Monate 2017 (Q1-Q3 2017: 3.133,7 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz erreichte zum 30. September 2018 3,9 Mrd. EUR (30.09.2017: 3,4 Mrd. EUR).

Beteiligungsportfolio durch insgesamt zehn Übernahmen in den ersten neun Monaten gestärkt

Insgesamt hat AURELIUS in den ersten neun Monaten 2018 zehn Unternehmen erworben, darunter drei Plattform-Investitionen: Ende Juli wurde der britische Multikanal-Home-Shopping-Anbieter Ideal Shopping Direct von Blackstone gekauft. Bereits im Februar 2018 wurde der weltweit tätige Multikanal-Buchhändler Bertram Books (vormals: Connect Books) in Großbritannien erworben. Im Laufe des vierten Quartals 2018 soll der Erwerb des Wasser- und Abwasserarmaturenherstellers VAG vollzogen werden.

Des Weiteren wurden sieben Add-on-Akquisitionen, also Zukäufe zu bestehenden Plattform-Investitionen getätigt: Der Verpackungsmittelhersteller Solidus, eines der derzeit größten und erfolgreichsten Konzernunternehmen, konnte bereits Anfang des Jahres seine Aktivitäten in Südeuropa mit dem Kauf von Abelan Board Industrial, einem namhaften Produzenten von Verpackungslösungen aus Karton und Vollpappe, stärken. Im dritten Quartal wurde zudem Northern Paper Board, ein in Großbritannien ansässiger Hersteller von Verpackungsmaterialien aus Pappe, übernommen.

Im Juli 2018 konnte die Scandinavian Cosmetics Group ihre Marktposition in Norwegen und Schweden durch Übernahme von Solis International Cosmetics AS und Alf Sörensen AB ausweiten.

Die AURELIUS Tochter B+P Gerüstbau hat durch die Übernahme der Gustav Raetz oHG ihre Marktstellung in Süddeutschland verbessert. GHOTEL hotel & living hat im Februar 2018 zwei Hotels der Marke "nestor" im Stuttgarter Raum und im April 2018 ein 4-Sterne-Hotel sowie die zugehörige Hotelimmobilie in Göttingen erworben. Ende Oktober 2018 hat GHOTEL hotel & living zudem drei Hotels in Düsseldorf, Gütersloh, Salzburg (Österreich) sowie das noch im Bau befindliche Hotel in Osnabrück, dessen Eröffnung für das Frühjahr 2019 vorgesehen ist, im Rahmen einer Add-on Akquisition von der Arcadia Hotelbetriebs GmbH übernommen.

Gute operative Ergebnisentwicklung trotz Veräußerung sehr profitabler Konzernunternehmen im Geschäftsjahr 2017

AURELIUS erreichte in den ersten neun Monaten 2018 ein EBITDA für den Gesamtkonzern von 37,4 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 575,1 Mio. EUR). Im Vorjahreswert waren hohe Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase") sowie die Ergebnisbeiträge aus den Rekordverkäufen enthalten. In den ersten neun Monaten 2018 lag der "bargain purchase" bei 12,8 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 346,2 Mio. EUR). Die Kaufpreisallokationen der in den ersten neun Monaten 2018 erworbenen Gesellschaften sind noch nicht abgeschlossen und daher vorläufig. Die Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen für die Neuausrichtung der Konzernunternehmen reduzierten sich in den ersten neun Monaten 2018 auf 57,7 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 83,0 Mio. EUR). Die Erträge aus Verkäufen von Beteiligungen über Buchwert lagen bei 2,6 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 215,4 EUR), im Vorjahreszeitraum waren hierin die Verkäufe von Secop und Getronics enthalten.

Trotz des Verkaufs sehr profitabler Unternehmen und des Erwerbs von noch im Restrukturierungsprozess befindlichen Unternehmen in den Geschäftsjahren 2017 und 2018 lag das operative EBITDA des Gesamtkonzerns in den ersten neun Monaten 2018 bei 79,7 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 96,5 Mio. EUR).

Zum 30. September 2018 betrug der Net Asset Value des AURELIUS Portfolios 1,37 Mrd. Euro (31. Dezember 2017: 1,54 Mrd. EUR). Die liquiden Mittel lagen zum Stichtag 30. September 2018 bei 291,1 Mio. Euro (31. Dezember 2017: 606,3 Mio. EUR). Die Reduktion beider Werte ist vor allem auf die im zweiten Quartal 2018 erfolgte Ausschüttung der Rekorddividende in Höhe von 141,0 Mio. Euro an die Aktionäre zurückzuführen.

Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2018 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities einen leicht unter dem Vorjahreswert liegenden Konzerngesamtumsatz sowie einen über dem Vorjahreswert liegenden annualisierten Konzernumsatz. Zudem soll das operative EBITDA im Durchschnitt der Vorjahre liegen.

"Wir haben dieses Jahr intensiv in unser Konzernportfolio investiert und damit unsere Konzernunternehmen gestärkt, was sich bereits heute in deren deutlich verbesserter Wettbewerbsposition und Marktstellung zeigt", so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS. "Die Früchte hieraus werden wir mit erfolgreichen Unternehmensverkäufen ernten. Für das Geschäftsjahr 2019 rechnen wir mit mehreren sehr profitablen Exits."

Kennzahlen

(in Mio. EUR)
1.1. - 30.9.2017
1.1. - 30.9.2018
Konzern-Gesamtumsatz
3.133,7
2.791,7
Konzernumsatz (annualisiert) ¹
3.406,9
3.858,3
EBITDA Konzern gesamt
575,1
37,4
Davon negative Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase")
346,2
12,8
davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen
-83,0
-57,7
davon Ergebnis aus Unternehmensverkäufen
215,4
2,6
EBITDA Konzern operativ
96,5
79,7
 
31.12.2017
30.9.2018
Liquide Mittel
606,3
291,1
Eigenkapitalquote 2 (in %)
28,5
25,6

 


¹ Aus fortgeführten Geschäftsbereichen.2 Inkl. Minderheiten

Net Asset Value des AURELIUS Portfolios (in Mio. EUR)

 
30.9.2018
Services & Solutions
138,0
Industrial Production
475,6
Retail & Consumer Products
525,0
NAV der Portfoliounternehmen
1.138,6
Other
227,5
Summe
1.366,1

 

ÜBER AURELIUS
Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.
Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen für ein breites Branchenspektrum. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 20.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von über 3,8 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,3 Milliarden Euro (Stand: November 2018).
Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie Alternative Finanzierungsformen aktiv. Die AURELIUS Wachstumskapital investiert in Nachfolgelösungen sowie Unternehmensteile größerer mittelständischer Unternehmen und Konzerne (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, insbesondere auf Projekten mit operativem Verbesserungspotenzial, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Kapital im Rahmen von alternativen Finanzierungsformen zur Verfügung.
Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de

 











08.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

Ludwig-Ganghofer-Straße 6

82031 Grünwald


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 544 799-0
Fax:
+49 (0)89 544 799-55
E-Mail:
info@aureliusinvest.de
Internet:
www.aureliusinvest.de
ISIN:
DE000A0JK2A8
WKN:
A0JK2A
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




742627  08.11.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR