DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Tin International/Lithium Australia Joint Venture veröffentlicht erste Lithium Ressourcenschätzung

Nachricht vom 07.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Deutsche Rohstoff AG: Tin International/Lithium Australia Joint Venture veröffentlicht erste Lithium Ressourcenschätzung
07.12.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Rohstoff: Tin International/Lithium Australia Joint Venture veröffentlicht erste Lithium Ressourcenschätzung
"Inferred" Ressource von 25Mt und 0,45 % Li2O für das Sadisdorf Projekt ausgewiesen
 

Mannheim/Leipzig/Perth. Das Joint Venture von Tin International und Lithium Australia NL (ASX: LIT) legt heute eine erste Lithium Ressourcenschätzung für das Sadisdorf Zinn-Lithium Projekt in Sachsen vor. Das Projekt wird von Lithium Australia, einer in Perth/Australien ansässigen Firma gemanagt, die sich auf Lithium-Exploration und die Entwicklung von neuartigen Aufbereitungstechnologien spezialisiert hat. Lithium Australia hat die Möglichkeit, durch Investition von EUR 2 Mio. 50% an Sadisdorf zu erwerben.

Die Ressourcenschätzung wurde von der renommierten Consultingfirma CSA Global vorgenommen. Demnach beläuft sich die nach dem international anerkannten JORC (2012) Code als "inferred" klassifizierte Ressource auf 25 Mio. Tonnen mit einem Lithiumgehalt von 0,45 % Li2O (Cutoff 0,15% Li2O). Die Schätzung basiert auf Neuanalysen und Neuinterpretation von historischen Bohrdaten sowie Proben aus dem bestehenden Grubenbau.

Das Ergebnis erhöht für Sadisdorf erheblich die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Vorkommen zu einer polymetallischen Lagerstätte entwickeln lässt, aus der neben Lithium, Zinn und Wolfram eine Reihe von weiteren Beiprodukten wie Kaliumsulfat (Düngemittel) und Natrimsilikat (chemischer Grundstoff) gewonnen werden können. Mit SiLeach(R) hat Lithium Australia ein innovatives hydrometallurgisches Verfahren entwickelt, das die Gewinnung solcher Beiprodukte und damit eine vollumfängliche Ressourcennutzung ermöglicht.

Erste SiLeach(R) Tests an Zinnwalditkonzentrat aus Sadisdorf Erz (Außengreisen) verliefen mit Laugungsraten von 95 % äußerst vielversprechend.

Die nun veröffentlichte erste Lithium-Ressourcenschätzung erfolgte zusätzlich zu der bereits bestehenden JORC (2012) Zinn-Ressourcenschätzung in Höhe von 3,36 Mio. Tonnen mit 0,44 % Sn (0,25% Sn cutoff) in der "inferred" Kategorie. Die in beiden Schätzungen modellierten Ressourcen überschneiden sich dabei teilweise.

Adrian Griffin, Managing Director von Lithium Australia kommentiert: "Unsere gemachten Tests beweisen, dass SiLeach(R) die Möglichkeit liefert, Sadisdorf als ein Polymetallvorkommen zu entwickeln. Lithium kann dabei aus den Rückständen der Zinngewinnung aufbereitet werden. Die Sadisdorf-Ressource ist bereits jetzt schon beachtlich und könnte über mehr als 10 Jahre einen substantiellen Anteil der Förderung für eine SiLeach(R) -Anlage mit einem Jahresausstoß von 25.000 t Lithiumkarbonat beisteuern. Zukünftige Explorationsaktivitäten lassen einen weiteren substantiellen Ressourcenzuwachs erwarten. Hervorzuheben ist weiterhin die Tatsache, dass Sadisdorf ähnliche Gehalte aufweist, wie die naheliegenden Vorkommen Cinovec (Tschechien) und Zinnwald. Alle diese Vorkommen haben ähnliche Eigenschaften, aufgrund derer die Lithiumgewinnung durch konventionelle Aufbereitungsverfahren nur schwer oder gar nicht darstellbar ist. SiLeach(R) ist hierfür die Lösung."

Mannheim, 7. Dezember 2017

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de












07.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim


Deutschland
Telefon:
0621 490 817 0
Fax:
0621 490 817 22
E-Mail:
gutschlag@rohstoff.de
Internet:
www.rohstoff.de
ISIN:
DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,
WKN:
A0XYG7, A1R07G
Indizes:
Entry Standard (Performance TOP 30)
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




636675  07.12.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen
18.06.2018 - Beate Uhse: Kein Einspruch
18.06.2018 - SLM Solutions: Nachfolger steht fest


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen
15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR