DGAP-News: TLG IMMOBILIEN investiert EUR 113,8 Mio. in zwei Off-Market-Transaktionen zum Erwerb von 28 Einzelhandelsstandorten

Nachricht vom 09.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien

TLG IMMOBILIEN investiert EUR 113,8 Mio. in zwei Off-Market-Transaktionen zum Erwerb von 28 Einzelhandelsstandorten
09.11.2017 / 06:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

TLG IMMOBILIEN investiert EUR 113,8 Mio. in zwei Off-Market-Transaktionen zum Erwerb von 28 Einzelhandelsstandorten

- 28 Einzelhandelsobjekte zur Nahversorgung über zwei Off-Market-Transaktionen erworben

- Objekte verteilen sich auf verschiedene - überwiegend westdeutsche (78 %) - Bundesländer

- Kaufpreis: EUR 111,5 Mio., Gesamtinvestition: EUR 113,8 Mio.

- Jahresnettokaltmiete gesamt: EUR 8,1 Mio., Gesamtmietrendite: rd. 7,2 %

- EPRA Leerstand über alle Objekte: rd. 5,8 %, WALT über alle Objekte: 5,5 Jahre

- Ankermieter über alle Objekte: Lebensmitteleinzelhändler Rewe, Edeka, Kaufland und Penny

Berlin, 9. November 2017 - Die TLG IMMOBILIEN AG (DE000A12B8Z4) hat über zwei Off-Market-Einzeltransaktionen ein bundesweit aufgestelltes Portfolio aus 27 Nachversorgungszentren, Supermärkten und Discountern sowie ein Nahversorgungszentrum in Rostock erworben. In den Ankauf investiert die Gesellschaft insgesamt EUR 113,8 Mio., der reine Kaufpreis beträgt in Summe EUR 111,5 Mio. Verkäufer sind ein privater Investor und ein institutioneller Fonds. Die Transaktionen wurden von Jones Lang LaSalle bzw. Savills begleitet.

In Summe generieren diese 28 Einzelhandelsstandorte jährlich Nettokaltmieten von rd. EUR 8,1 Mio., die Mietrendite beläuft sich über alle Objekte auf rd. 7,2 %. Die Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) liegt bei 5,5 Jahren. Der derzeit noch vorhandene Leerstand von rd. 5,8 % soll zur Optimierung von Flächenstrukturen und Mieterbesatz genutzt werden. Ankermieter im Portfolio sind im Wesentlichen REWE, EDEKA, Kaufland und Penny.

Regional verteilen sich die Objekte nach Immobilienwert wie folgt:

Bundesland
Anteil
Mecklenburg-Vorpommern
18 %
Hessen
15 %
Bayern
14 %
Rheinland-Pfalz
14 %
Nordrhein-Westfalen
14 %
Baden-Württemberg
9 %
Niedersachsen
8 %
Sonstige
8 %

 

Die Immobilien weisen unterschiedliche Baujahre auf und wurden zum Teil erst kürzlich instandgesetzt oder erweitert. Alle Objekte sichern in ihrem lokal bewährten Einzugsbereich die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs und ergänzen somit hervorragend das bestehende Einzelhandelsportfolio der TLG IMMOBILIEN.

Foto:Bildtext: Nahversorgungszentrum Klenow Tor, Schiffbauerring/Albrecht-Tischbein-Straße/Taklerring, 18109 Rostock, TLG IMMOBILIEN AGUrheber: Michael Fahrig> Download hier

Kontakt:
Christoph Wilhelm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2470 6355
E-Mail: christoph.wilhelm@tlg.de

Sven Annutsch
Investor Relations
Telefon: +49 30 2470 6089
E-Mail: sven.annutsch@tlg.de

 

Über die TLG IMMOBILIEN AG
Die börsennotierte TLG IMMOBILIEN AG ist ein führendes Unternehmen für Gewerbeimmobilien in Deutschland und steht seit mehr als 25 Jahren für Immobilienkompetenz. Die TLG IMMOBILIEN AG erzielt stabile Mieteinnahmen, verfügt über einen niedrigen Leerstand und eine sehr gute Gebäudesubstanz sowie hohe Marktexpertise durch ihre Mitarbeiter vor Ort. Als aktiver Portfolio Manager ist die TLG IMMOBILIEN AG ein Gewerbeimmobilienspezialist für Büro- und Einzelhandelsimmobilien: Sie bewirtschaftet in ihrem hochwertigen Bestand schwerpunktmäßig Büroimmobilien in Berlin, Frankfurt am Main, Dresden, Leipzig und Rostock. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über ein regional diversifiziertes Portfolio an Einzelhandelsimmobilien in hoch frequentierten Mikrolagen. Es zählen weiterhin insgesamt sieben Hotels in Berlin, Dresden, Leipzig und Rostock zu ihrem Portfolio. Die Objekte der TLG IMMOBILIEN AG zeichnen sich durch gute und sehr gute Lagen und langfristige Miet- bzw. Pachtverträge aus.

Zum 30. September 2017 beträgt der Immobilienwert EUR 2,4 Mrd. Der EPRA Net Asset Value je Aktie liegt bei EUR 20,00 zum Stichtag.

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der TLG IMMOBILIEN AG nach bestem Wissen erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der TLG IMMOBILIEN AG wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die TLG IMMOBILIEN AG übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen.












09.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
TLG IMMOBILIEN AG

Hausvogteiplatz 12

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 - 2470 - 50
Fax:
030 - 2470 - 7337
E-Mail:
kontakt@tlg.de
Internet:
www.tlg.de
ISIN:
DE000A12B8Z4
WKN:
A12B8Z
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626899  09.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR