DGAP-Adhoc: TUI AG: TUI AG ('TUI' oder 'Konzern') - Veräußerung der Hotelbeds Group für 1.191 Millionen EUR


Nachricht vom 28.04.201628.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TUI AG / Schlagwort(e): Verkauf

TUI AG: TUI AG ('TUI' oder 'Konzern') - Veräußerung der Hotelbeds Group für 1.191 Millionen EUR
28.04.2016 / 01:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TUI AG ('TUI' oder 'Konzern') - Veräußerung der Hotelbeds Group für 1.191
Millionen EUR
*Die strategische Veräußerung der Hotelbeds Group ("Hotelbeds") ist ein
bedeutender Schritt auf TUI's Weg zu einem Content-fokussierten, vertikal
integrierten Touristikkonzern
*Die auf dem Capital Markets Update im Mai 2015 vorgestellte
Post-Merger-Strategie zur Wachstums- und Wertmaximierung des
Nicht-Touristikgeschäfts und zur Erzielung überdurchschnittlicher
Kapitalrenditen für die Anteilseigner wird somit konsequent fortgeführt
*Die Erlöse werden für Investitionen in zukünftiges Wachstum und zur
Stärkung der Konzernbilanz verwendet
Hannover, 28. April 2016. Die TUI AG freut sich, bekanntgeben zu können,
dass heute eine Vereinbarung über den Verkauf von Hotelbeds an GNVA
Acquisitions Limited, eine Gesellschaft, die von Cinven verwalteten und
beratenen Fonds und dem Canada Pension Plan Investment Board gehört, für
einen Kaufpreis von 1.191 Millionen EUR, abgeschlossen werden konnte (die
"Transaktion"). Das Closing der Transaktion unterliegt noch den üblichen
Bedingungen und bedarf noch der Genehmigung durch die zuständigen
Aufsichtsbehörden. Es wird erwartet, dass das Closing bis Ende September
2016 erfolgt.
Hotelbeds gehörte zuvor dem Konzernbereich Specialist Travel an. Es
umfasst B2B-Hotelportale, die weltweit eingekaufte Hotelbettenkapazitäten
über Internetportale an Großabnehmer wie Reisebüros und Reiseveranstalter
vermitteln. Hotelbeds ist der weltweit führende B2B Accommodation
Wholesaler und ist in mehr als 120 Quellmärkten tätig. Aufgrund der
unterschiedlichen Geschäftsmodelle und Strategien wurde Hotelbeds zur
Wachstums- und Wertmaximierung separat vom Konzernbereich Touristik
geführt.
Im Geschäftsjahr zum 30. September 2015 erzielte Hotelbeds einen
vermittelten Umsatz (Total Transaction Value, TTV) von 3.657 Millionen EUR,
einen Umsatz von 1.059 Millionen EUR und ein bereinigtes operatives
Ergebnis von 69 Millionen EUR. Das Bruttovermögen beläuft sich bei
Vertragsabschluss auf 1.338 Millionen EUR.
TUI wird die Veräußerungserlöse für Investitionen in zukünftiges Wachstum
und zur Stärkung seiner Bilanz verwenden. Im Zusammenhang mit der
Vorstellung der H1 2015/16-Ergebnisse der TUI am 11. Mai 2016 wird es
hierzu voraussichtlich ein Update geben.

Kontakt:
ANFRAGEN VON ANALYSTEN & INVESTOREN
Andy Long, Director of Investor Relations, Tel: +44 (0)1293 645 831

Ansprechpartner für Analysten und Investoren in Großbritannien, Irland und
Amerika
Sarah Coomes, Head of Investor Relations, Tel: +44 (0)1293 645 827
Hazel Newell, Investor Relations Manager, Tel: +44 (0)1293 645 823
Jacqui Smith, PA to Andy Long, Tel: +44 (0)1293 645 831

Ansprechpartner für Analysten und Investoren in Kontinentaleuropa,
Mittlerer Osten und Asien
Nicola Gehrt, Head of Investor Relations, Tel: +49 (0)511 566 1435
Ina Klose, Investor Relations Manager Tel: +49 (0)511 566 1318
Jessica Blinne, Team Assistant Tel: +49 (0)511 566 1425








28.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TUI AG



Karl-Wiechert-Allee 4



30625 Hannover



Deutschland


Telefon:
+49 (0)511 566-00


Fax:
+49 (0)511 566-1901


E-Mail:
Investor.Relations@tui.com


Internet:
www.tui-group.com


ISIN:
DE000TUAG000, DE000TUAG059,, DE000TUAG117,, DE000TUAG158


WKN:
TUAG00 , TUAG05,, TUAG11,, TUAG15


Börsen:
Regulierter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

458471  28.04.2016 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2019 - Lion E-Mobility: Späte Personalmeldung
23.05.2019 - Biofrontera: Japaner legen nach
23.05.2019 - Ferratum: Pläne in Schweden
23.05.2019 - CeoTronics: Neuer Rekord
23.05.2019 - SeniVita Sozial: Schwarze Zahlen
23.05.2019 - TUI: Ex-Daimler-Chef rückt auf
23.05.2019 - VST Building Technologies: Start verschiebt sich
23.05.2019 - QSC peilt 145 Millionen Euro EBITDA an - neue Prognose
23.05.2019 - USU Software bestätigt Planungen für 2019 und 2021
23.05.2019 - Datagroup: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?


Analystenschätzungen

23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu
23.05.2019 - Ceconomy: Keine Verkaufsempfehlung mehr
23.05.2019 - HeidelbergCement: Angemessene Bewertung der Aktie
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
23.05.2019 - Siemens: Plus 10 Euro
23.05.2019 - Daimler: Eine ganz einfache Erklärung
23.05.2019 - Salzgitter: Experten rechnen mit neuer Prognose
23.05.2019 - Aurubis: Zukauf passt zur Strategie
23.05.2019 - Klöckner: Gewinnprognose sinkt deutlich


Kolumnen

23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne
22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne