DGAP-News: EQS Group AG zum Halbjahr 2017 im Plan

Nachricht vom 14.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

EQS Group AG zum Halbjahr 2017 im Plan
14.08.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

EQS Group AG zum Halbjahr 2017 im Plan
Umsatz wächst um 45 Prozent

München - 14.08.2017

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) ist zum Halbjahr 2017 weiter auf Wachstumskurs. Der Konzern erzielte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres Umsatzerlöse in Höhe von EUR 15,01 Mio. Dies entspricht einem Zuwachs von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT vor einmaligen Akquisitionskosten, Kaufpreisallokation sowie planmäßigen Abschreibungen auf die erworbenen Kundenstämme (Non-IFRS) ging leicht um 3 Prozent auf TEUR 912 zurück. Der bereinigte Konzernüberschuss belief sich auf TEUR -37. Das bereinigte Ergebnis je Aktie beträgt EUR -0,03.
Für das zweite Quartal ergibt sich folgendes Bild: Der Umsatz beträgt EUR 8,12 Mio. (+42%), das bereinigte EBIT ging um 25 Prozent auf TEUR 581 zurück, der bereinigte Konzernüberschuss beträgt TEUR -11. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag im Zeitraum April bis Juni bei EUR -0,01 (Vorjahr EUR 0,29).

Der deutliche Anstieg der Umsatzerlöse ist vor allem auf eine Ausweitung der Umsätze in Deutschland zurückzuführen, die um 60 Prozent auf EUR 11,85 Mio. zulegen konnten. Dabei entfällt der Hauptanteil der Umsatzsteigerungen auf die konsolidierten Umsatzerlöse der mehrheitlich übernommenen ARIVA.DE AG. Diese steigerte im Vorgriff auf die beschlossene Einführung von Basisinformationsblättern für Finanzprodukte gemäß der PRIIP-Verordnung ihren Umsatz um über 30 Prozent auf EUR 3,5 Mio.

Die EQS Group AG steigerte auch organisch im Inland ihren Umsatz um 17 Prozent. Ausschlaggebend war das Inkrafttreten der europäischen Marktmissbrauchsverordnung und die damit verbundene Ausweitung der Ad-hoc-Pflicht auf einen erheblich größeren Kreis von Emittenten sowie umfangreichere Insiderregelungen. Für die Cloud-Software INSIDER MANAGER konnten wiederum zahlreiche Neukunden gewonnen werden.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Unsere Cloud-Software INSIDER MANAGER ist ein großartiger Erfolg und zeigt das enorme Wachstumspotenzial von cloudbasierten Compliance-Lösungen. Derzeit bereiten wir den Marktstart unserer innovativen Whistleblowing-Lösung SAFE CHANNEL vor. EQS-Kunden schätzen unser Know-how und erwarten von uns die Bereitstellung weiterer integrierter Module, mit denen Sie die Einhaltung nationaler und internationaler Gesetzgebung sicherstellen können. Wir werden daher in den kommenden Monaten den Ausbau des Bereichs Governance, Risk & Compliance vorantreiben, sowohl national als auch international."

Das Auslandsgeschäft legte auch im ersten Halbjahr 2017 weiter zu. Die Umsatzerlöse stiegen um 7 Prozent auf EUR 3,16 Mio. Der Anteil des Auslandsumsatzes am Konzernumsatz sank aufgrund der Erstkonsolidierung der ARIVA.DE AG gegenüber dem Vorjahr von 28 Prozent auf 21 Prozent.

Unsere Schweizer Tochtergesellschaft steigerte den Umsatz in den ersten sechs Monaten um 5 Prozent auf EUR 1,17 Mio. In Asien liegt der Fokus in diesem Jahr auf dem Erreichen des Break Even. Zum Halbjahr war das operative Ergebnis bereits nahezu ausgeglichen, verbunden mit einem Umsatzrückgang von 11 Prozent auf EUR 1,14 Mio. Die größten prozentualen Umsatzzuwächse erzielten die Gesellschaften in UK (50 Prozent Wachstum auf TEUR 225) und Russland (36 Prozent Wachstum auf TEUR 533). Die russische Tochtergesellschaft erreichte dabei eine zweistellige EBIT-Marge.

Unveränderter Ausblick

Der Vorstand der EQS Group erwartet im Rahmen der internationalen Wachstumsstrategie für 2017 unverändert ein zweistelliges Umsatzwachstum von 20 bis 25 Prozent auf EUR 31,2 Mio. bis EUR 32,5 Mio. Das bereinigte EBIT soll um 10 bis 20 Prozent auf EUR 3,6 Mio. bis EUR 3,9 Mio. steigen.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in der heutigen Telefonkonferenz. Diese wird unter www.eqs.com live im Internet übertragen.

Wichtige Kennzahlen (IFRS)
H1 2017
H1 2016
+/-
Umsatz (TEUR)
15.014
10.337
45%
Non-IFRS* EBIT (TEUR)
912
942
-3%
EBIT (TEUR)
563
662
-15%
Non-IFRS* Konzernüberschuss (TEUR)
-37
214**
>-100%
Konzernüberschuss (TEUR)
-176
103**
>-100%
Non-IFRS Ergebnis je Aktie (EUR)*
-0,03
0,18**
>-100%
Ergebnis je Aktie (EUR)
-0,13
0,09**
>-100%
Operativer Cash Flow (TEUR)
-439
1.572**
>-100%
Liquide Mittel (TEUR)
3.173
6.610***
-52%
Mitarbeiter (Periodendurchschnitt)
340
215
58%

 

* Non-IFRS Kennzahlen vor planmäßigen Abschreibungen auf die erworbenen Kundenstämme, Kaufpreisallokation &Akquisitionskosten
** Vorjahreszahlen angepasst. Wir verweisen auf den Gliederungspunkt 2. "Wesentliche Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden" (2.4 Änderungen der Vorjahreszahlen) im Konzernanhang zum 31.12.2016
*** zum 31.12.2016

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für das erste Halbjahr 2017 sind untestiert.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de/).

Über die EQS Group

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Digital Investor Relations, Corporate Communications und Compliance. Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen und Meldepflichten sicher, effizient und gleichzeitig zu erfüllen und die Investment Community weltweit zu erreichen.

Das EQS COCKPIT, eine cloud-basierte IR-Plattform, bildet dazu die Arbeitsprozesse von IR-Managern digital ab, kommuniziert mit der Unternehmenswebsite und verbreitet Mitteilungen über eines der wichtigsten Financial Newswire. Produkte wie Websites, IR Tools, digitale Unternehmensberichte und Webcasts machen EQS Group zum digitalen Komplettanbieter.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet und hat sich kontinuierlich vom Startup zum internationalen Konzern mit Standorten in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt entwickelt. Der Konzern beschäftigt weltweit über 350 Mitarbeiter.

Kontakt:

André Marques

Head of Investor Relations

Tel:.: +4989-21029833

Mob.: +49175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com











14.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EQS Group AG

Karlstr. 47

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49(0)89 210298-0
Fax:
+49(0)89 210298-49
E-Mail:
info@eqs.com
Internet:
www.eqs.com
ISIN:
DE0005494165
WKN:
549416
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




601007  14.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR