DGAP-Adhoc: Adinotec AG: Ordentliche Hauptversammlung soll über Fortsetzung der Gesellschaft, Kapitalerhöhungen und Verlagerung des operativen Geschäfts der Adinotec AG auf eine Tochtergesellschaft beschließen

Nachricht vom 17.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Adinotec AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

Adinotec AG: Ordentliche Hauptversammlung soll über Fortsetzung der Gesellschaft, Kapitalerhöhungen und Verlagerung des operativen Geschäfts der Adinotec AG auf eine Tochtergesellschaft beschließen
17.07.2017 / 17:10 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ordentliche Hauptversammlung soll über Fortsetzung der Gesellschaft, Kapitalerhöhungen und Verlagerung des operativen Geschäfts der Adinotec AG auf eine Tochtergesellschaft beschließen


München, 17. Juli 2017 - Aufsichtsrat und Vorstand der Adinotec AG haben in ihrer heutigen Sitzung ihre Beschlussvorschläge für die ordentliche Hauptversammlung 2017 verabschiedet. Der Hauptversammlung werden unter anderem eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen sowie eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen, jeweils unter Ausschluss des Bezugsrechts, und die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2017/I sowie die entsprechende Satzungsänderung vorgeschlagen. Ferner wird der ordentlichen Hauptversammlung die Verlagerung des operativen Geschäfts der Gesellschaft auf eine noch zu gründende Tochtergesellschaft und die damit erforderliche Satzungsänderung betreffend den Unternehmensgegenstand vorgeschlagen. Schließlich soll über die Fortsetzung der Gesellschaft beschlossen werden, da ein solcher Beschluss nicht im Insolvenzplan enthalten und auch nicht anderweitig im Zusammenhang mit der erfolgreichen Beendigung des Insolvenzverfahrens im September 2016 gefasst worden ist.

Der Beschlussvorschlag der Hauptversammlung sieht die Erhöhung des Grundkapitals von derzeit EUR 1.708.308,00 um bis zu EUR 400.000,00 auf bis zu EUR 2.108.308,00 durch die Ausgabe von bis zu 400.000 neuen auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von EUR 1,00 je Stückaktie vor. Dabei soll das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen werden und der Ausgabebetrag mindestens EUR 1,00 je Aktie betragen. Die neuen Aktien sind ab dem Beginn des Geschäftsjahres 2017 gewinnberechtigt. Die aus der Kapitalerhöhung eingeworbenen Mittel sollen zur Finanzierung des Aufbaus der Gesellschaft verwendet werden. Der Mehrheitsaktionär LEHNER INDUSTRIES hat sich gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, die nicht von anderen Investoren gezeichneten und übernommenen neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung zum Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie zu zeichnen und zu übernehmen, maximal jedoch 200.000 Aktien. Nach Durchführung der vorgenannten Barkapitalerhöhung ist eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen beabsichtigt, in dessen Rahmen Darlehensforderungen eines Aktionärs als Sacheinlage in die Gesellschaft eingebracht werden sollen.

Durch die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2017/I soll der Vorstand zudem ermächtigt werden, das Grundkapital der Gesellschaft bis zum Ablauf von fünf Jahren, gerechnet ab dem Tag der Eintragung dieses genehmigten Kapitals in das Handelsregister, durch Ausgabe von neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bar- und/oder Sacheinlagen um bis zu insgesamt EUR 854.154,00 mit Zustimmung des Aufsichtsrates zu erhöhen.

Ein weiterer Beschlussvorschlag sieht vor, das operative Geschäft der Adinotec AG auf eine noch zu gründende österreichische Tochtergesellschaft mit beschränkter Haftung auszulagern bzw. das operative Geschäft in dieser aufzunehmen. Die 100 %ige Tochtergesellschaft soll ihren Sitz in Wien haben, da der lukrativste Markt für das aktuelle Geschäftsfeld aus Sicht der Gesellschaft in Osteuropa liegt und Wien als Standort über einen sowohl räumlich als auch inhaltlich näheren Bezug zum osteuropäischen Markt verfügt als der aktuelle Sitz in München. Darüber hinaus soll die Hauptversammlung der Übertragung der bislang von der Adinotec AG gehaltenen Anteile (49 %) an der Adinotec Slowakei s.r.o. (ASRO) an die zu gründende österreichische Tochtergesellschaft zustimmen.

Die Adinotec AG mit Sitz in München beabsichtigt, sich zukünftig breiter aufzustellen und sich dabei zugleich auf die einheitliche Leitung von Unternehmen zwecks Förderung des langfristigen Werts der Beteiligungen zu konzentrieren.

Die ordentliche Hauptversammlung der Adinotec AG wird am 31. August in München stattfinden.

Kontakt:
Adinotec AG
Hohenzollernstraße 89
D-80796 München
contact@adinotec.com
www.adinotec.com

Susan Hoffmeister
Cross Alliance communication GmbH
Freihamer Straße 2
D-82166 Gräfelfing München
Telefon: 089 89 82 72 27
E-Mail: sh@crossalliance.de







17.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Adinotec AG

Hohenzollernstraße 89

80796 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 123 92 163
E-Mail:
contact@adinotec.com
Internet:
www.adinotec.com
ISIN:
DE000A2DA406
WKN:
A2DA40
Börsen:
Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



593069  17.07.2017 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR