DGAP-News: DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum

Nachricht vom 27.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Hauptversammlung

DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum
27.06.2017 / 18:02


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum

- Alle Tagesordnungspunkte verabschiedet

- Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2016 entlastet

- Wolf-D. Gramatke, Michael Busch und Prof. Katja Nettesheim als Aufsichtsratsmitglieder gewählt

- Prognose 2017 bestätigt

Berlin, 27. Juni 2017 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G), hat heute ihre Hauptversammlung 2017 erfolgreich abgehalten. Im Meistersaal in Berlin informierte der Vorstand die Aktionärinnen und Aktionäre ausführlich über die Entwicklungen im Geschäftsjahr 2016, die strategische Neuausrichtung der DEAG und den weiteren Ausblick.

Im Rahmen der Hauptversammlung berichtete der Vorstand detailliert über die strategische Weiterentwicklung der DEAG im Geschäftsjahr 2016. So ist aus dem Konzertveranstalter ein Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell entstanden, der Live-Entertainment mit der eigenen Ticketing-Plattform MyTicket kombiniert. Im Live-Entertainment ist die Gesellschaft in den Geschäftsfeldern Rock/Pop, Classic & Jazz, Family Entertainment und Arts + Exhibitions aktiv. Der Vorstandsvorsitzende der DEAG, Prof. Peter Schwenkow, sieht das Unternehmen damit heute deutlich breiter und damit stabiler aufgestellt als in der Vergangenheit. Die Zukunft der DEAG, so zeigt sich Prof. Schwenkow überzeugt, liegt in einem profitablen Veranstaltungsgeschäft kombiniert mit einem margenstarken Ticketing-Geschäft.

Nachdem die strategischen Weichen für eine positive Unternehmensentwicklung 2016 gestellt wurden, gilt es, 2017 und 2018 die eingeschlagene Strategie umzusetzen. Angesichts der positiven Aussichten in allen fünf Geschäftsfeldern und insbesondere auch in Großbritannien, geht der Vorstand der DEAG davon aus, dass sich die ergriffenen Maßnahmen zunehmend in Umsatzwachstum und einer steigenden Profitabilität niederschlagen werden. Daher prognostiziert der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 einen anhaltend hohen, leicht über dem Vorjahr liegenden Umsatz, wobei ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im mittleren bis oberen einstelligen Millionen-Euro-Bereich angestrebt wird.

Bei allen Tagesordnungspunkten stimmte die Hauptversammlung den Vorschlägen der Verwaltung zu. Insbesondere erteilte die Hauptversammlung Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016. Darüber hinaus folgte die Hauptversammlung dem Vorschlag der Gesellschaft und wählte Wolf-D. Gramatke, Michael Busch und Prof. Katja Nettesheim bis 2022 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft.

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) ist ein integriertes Entertainment-Unternehmen und ein führender Anbieter von Live-Entertainment in Europa. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Mit dem eigenen Vertriebsgeschäft, der mytic myticket AG, an dem zwei große Medienhäuser aus dem Print- und TV-Bereich beteiligt sind, wird eine steigende Profitabilität und die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells erreicht. Rund 2.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über den ertragsstarken Online-Vertriebskanal MyTicket.

Die Veranstaltungen umfassen die Bereiche Rock/Pop, Classic & Jazz, das wachstumsstarke Segment Family Entertainment sowie Arts + Exhibitions. Insbesondere die Bereiche Festivals und Family Entertainment sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Ein Netzwerk mit starken Partnern positioniert die DEAG hervorragend im Markt als international tätigen Live-Entertainment-Konzern. Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de

-------------------------------------------------------------------------

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft I Potsdamer Straße 58 I 10785 Berlin
fon +49-30-810 75-0 I fax +49-30-810 75-519 I info@deag.de I www.deag.de
Sitz Berlin I Amtsgericht Charlottenburg I HRB Nr. 69474 I St.-Nr: 29/225/03674 I USt-ID: DE193569522
Vorstand: Prof. Peter L. H. Schwenkow (Vorsitzender), Christian Diekmann, Detlef Kornett, Ralph Quellmalz I Vorsitzender des Aufsichtsrats: Wolf-D. Gramatke

-------------------------------------------------------------------------











27.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49-30-810 75-0
Fax:
+49-30-810 75-519
E-Mail:
deag@cometis.de
Internet:
www.deag.de
ISIN:
DE000A0Z23G6
WKN:
A0Z23G
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




586889  27.06.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.04.2018 - 4SC verzeichnet höheren Liquiditätsverbrauch
26.04.2018 - Nanogate will Dividende zahlen - Bilanz vorgelegt
26.04.2018 - Wacker Chemie: Gewinnsprung im fortgeführten Geschäft
26.04.2018 - Adva Aktie im Minus - Verlust zum Jahresauftakt
26.04.2018 - Deutsche Rohstoff: News von Salt Creek
26.04.2018 - Berentzen sieht Ziele für 2018 weiter als erreichbar an
26.04.2018 - Steinhoff Aktie: Überraschende News zum Poco-Deal lassen Börse kalt
26.04.2018 - Evotec Aktie: Ausverkaufspreise? Vorsicht!
26.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Alle Hoffnungen schon wieder begraben
26.04.2018 - LPKF Laser Aktie: Übler Absturz, aber…


Chartanalysen

26.04.2018 - Evotec Aktie: Ausverkaufspreise? Vorsicht!
26.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Alle Hoffnungen schon wieder begraben
26.04.2018 - LPKF Laser Aktie: Übler Absturz, aber…
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine Einladung für risikobereite Trader?
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenfalle oder nur ein Pullback?
25.04.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Schlechte News, aber…
25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?


Analystenschätzungen

25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Analysten sind optimistisch bis neutral
24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie


Kolumnen

26.04.2018 - DAX: Zinsentscheid und Death-Cross - Donner + Reuschel Kolumne
26.04.2018 - Führende Öl- und Gaskonzerne setzen verstärkt auf saubere Energie - Commerzbank Kolumne
26.04.2018 - Infineon Aktie: Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
26.04.2018 - DAX: Rücksetzer beendet kurzfristigen Aufwärtstrend - UBS Kolumne
25.04.2018 - Schulden tilgen als Investition - Vorteile im Überblick
25.04.2018 - Türkei: Vorgezogene Neuwahlen sorgen nur kurzfristig für Erholung - Commerzbank Kolumne
25.04.2018 - DAX lotet Marken aus: Punktlandung und Ping-Pong - Donner + Reuschel Kolumne
25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR