DGAP-News: Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Die RIB Gruppe gibt heute ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt

Nachricht vom 31.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: RIB Software AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Die RIB Gruppe gibt heute ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt
31.03.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
31-März-2017

Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Die RIB Gruppe gibt heute ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt

 

- Starke Zuwächse beim Umsatz und operativem EBITDA

- Konzernumsatz steigt um 19,2% auf 97,9 Mio. EUR

- Auslandsumsatz steigt überproportional zum Umsatz um 21,5% auf 46,9 Mio. EUR

- iTWO Umsatz steigt im Key Account um 73,4% auf 11,1 Mio. EUR

- Softwarelizenzumsatz wächst um 43,8% auf 28,9 Mio. EUR

- Operatives EBITDA* steigt um 57,9% auf 33,0 Mio. EUR

- Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit steigt um 32,1 Mio. EUR auf 51,5 Mio. EUR (Vorjahr: 19,4 Mio EUR)

Stuttgart, 31. März 2017. Die RIB Software AG (ISIN DE000A0Z2XN6), auf dem Weltmarkt führend im Bereich 5D BIM End-to-End Unternehmenslösungen für das Bauwesen, gibt heute ihre Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt.

Die Umsatzerlöse konnten im Geschäftsjahr 2016 um 19,2% von 82,1 Mio. EUR auf 97,9 Mio. EUR gesteigert werden. Die Software-Lizenzumsätze stiegen um 43,8% auf 28,9 Mio. EUR (Vorjahr: 20,1 Mio. EUR). Im Key Account Bereich stiegen die Softwareerlöse mit iTWO um 73,4% auf 11,1 Mio. EUR (Vorjahr: 6,4 Mio. EUR). Im Mass Market stieg der Softwareumsatz mit iTWO um 16,3% auf 11,4 Mio. EUR (Vorjahr: 9,8 Mio. EUR). Das operative EBITDA* stieg um 57,9% auf 33,0 Mio. EUR (Vorjahr: 20,9 Mio. EUR). Die operative EBITDA Marge erreichte 33,7% (Vorjahr: 25,5%). Der Cashflow aus der betrieblichen Geschäftstätigkeit lag mit 51,5 Mio. EUR um 32,1 Mio. EUR signifikant über dem Vorjahr (19,4 Mio. EUR).

In den vergangenen Jahren, von 2011-2016, haben die iTWO Community und die Marke iTWO ein hohes Niveau erreicht. Für den neuen Fünfjahresplan von 2017 bis 2021 und darüber hinaus bis 2026 sind die Aussichten durchweg positiv. Regierungen weltweit, die IT-Industrie und Kunden entdecken die Vorteile der Integration zweier (iTWO) Welten, der virtuellen und der physischen Welt. Für diesen MR (Mixed Reality) Prozess steht die iTWO Technologie im Bauwesen. Für 2017 plant die RIB Gruppe unter der Annahme von im Übrigen stabilen Rahmenbedingungen im Markt Umsätze zwischen 98 Mio. EUR und 108 Mio. EUR und ein EBITDA zwischen 28 Mio. EUR und 38 Mio. EUR.

KONZERNZAHLEN IM ÜBERBLICK

Mio. EUR, falls nicht anders gekennzeichnet
2016
2015
? in %
Q4 2016
Q4 2015
? in %
Umsatzerlöse
97,9
82,1
19,2%
27,1
24,8
9,3%
Software Lizenzen
28,9
20,1
43,8%
9,6
7,7
24,7%
Software as a Service / Cloud
12,5
12,0
4,2%
2,8
2,7
3,7%
Maintenance
27,1
23,8
13,9%
6,7
6,1
9,8%
Consulting
22,7
20,0
13,5%
6,5
6,3
3,2%
e-Commerce
6,6
6,2
6,5%
1,5
1,9
-21,1%
Operatives EBITDA*
33,0
20,9
57,9%
15,2
6,5
133,8%
in % vom Umsatz
33,7%
25,5%
 
56,1%
26,2%
 
Operatives EBT*
23,2
12,4
87,1%
12,5
4,2
197,6%
in % vom Umsatz
23,7%
15,1%
 
46,1%
16,9%
 
Konzernjahresüberschuss
14,4
10,5
37,1%
8,7
4,3
102,3%
Cashflow aus der betrieblichen Geschäftstätigkeit
51,5
19,4
165,5%
 
 
 
Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter
765
680
12,5%
 
 
 
Cash inkl. frei verfügbare Wertpapiere
135,4
177,0
-23,5%
 
 
 
EK-Quote
82,1%
86,3%
 
 
 
 

 

* EBITDA und EBT bereinigt um: Währungseffekte (2016: -0,4; 2015: +3,8) und Einmal-/Sondereffekte (2016: +0,1; 2015: +0,2).

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 steht auf der Internetseite der RIB Gruppe unter Investor Relations zum Download bereit.

 

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software AG ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt iTWO³ - neue Denkweise, neue Arbeitsmethoden und neue Technologie - für Bauprojekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO ist heute die weltweit erste Lizenz- und cloudbasierte Big Data BIM 5D Unternehmenslösung für Unternehmen im Bauwesen wie zum Beispiel Projektentwickler, Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Auftraggeber und Investoren. Seit ihrer Gründung 1961 ist die RIB Software AG Pionier für die Erforschung und Bereitstellung neuer Technologien sowie für neue Denk- und Arbeitsweisen zur Steigerung der Produktivität im Bausektor und trägt damit dazu bei, das Bauwesen zu einer der fortschrittlichsten Industrien im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit über 700 qualifizierten Mitarbeitern in mehr als 30 Niederlassungen weltweit betreut RIB 100.000 Kunden, darunter Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Projektentwickler, Investoren und Regierungen, unter anderem in den Bereichen Bauwirtschaft, Infrastruktur und EPC.











31.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
RIB Software AG

Vaihinger Str. 151

70567 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711-7873-0
Fax:
+49 (0)711-7873-311
E-Mail:
info@rib-software.com
Internet:
www.rib-software.com
ISIN:
DE000A0Z2XN6
WKN:
A0Z2XN
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




560483  31.03.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR