DGAP-News: KPS im 1. Quartal 2016/2017 mit anhaltender Wachstumsdynamik

Nachricht vom 13.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KPS AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

KPS im 1. Quartal 2016/2017 mit anhaltender Wachstumsdynamik
13.02.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

KPS im 1. Quartal 2016/2017 mit anhaltender Wachstumsdynamik

Unterföhring/München, 13. Februar 2017 - Die KPS AG hat die starke Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres im 1. Quartal 2016/2017 erfolgreich fortgesetzt. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 17,2 Prozent auf 40,3 Mio. Euro (Q1 2015/2016: 34,4 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT konnte um 10,3 Prozent auf 6,4 Mio. Euro (Q1 2015/2016: 5,8 Mio. Euro) gesteigert werden. Der Vorstand bestätigt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017.

Die KPS AG (WKN: A1A6V4 / ISIN: DE000A1A6V48), Deutschlands führende Unternehmensberatung für Business Transformation und Prozessoptimierung im Handel, verzeichnete im 1. Quartal 2016/2017 (1. Oktober 2016 bis 31. Dezember 2016) erwartungsgemäß eine Zunahme des Auftragseingangs. Dabei bestätigen die Wachstumsimpulse insbesondere durch Neuprojekte im Ausland die Internationalisierungsstrategie des Managements.

Im 1. Quartal 2016/2017 nahmen Umsatz und Ergebnis deutlich zu. Die KPS AG setzte damit die starke Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres fort. Der Umsatz erhöhte sich auf Basis der ungeprüften IFRS-Konzernzahlen um 17,2 Prozent auf 40,3 Mio. Euro (Q1 2015/2016: 34,4 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) konnte um 10,3 Prozent von 5,8 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro gesteigert werden. Die EBIT-Marge belief sich auf 15,9 Prozent (Q1 2015/2016: 16,9 Prozent) und lag im Rahmen der Erwartungen. Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich in der Berichtsperiode um 6,0 Prozent auf 5,3 Mio. Euro (Q1 2015/2016: 5,0 Mio. Euro).

Vorstand und Management der KPS AG bestätigen die Prognose für das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem stabilen und profitablen Wachstum auf einen Konzernumsatz von 160 Mio. Euro sowie ein EBIT von 25,0 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung des Umsatzes um rund 10 Prozent sowie des operativen Ergebnisses um rund 12 Prozent gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr. Darin enthalten sind die Umsatzbeiträge der zu Beginn des Jahres 2017 erworbenen Saphira Consulting A/S, Dänemark. Neben der Steigerung des Umsatzes fokussiert sich die KPS konsequent auf die nachhaltige Optimierung der Ergebnismargen. Aufsichtsrat und Vorstand der KPS AG halten daran fest, die Strategie der Internationalisierung weiter voranzutreiben.

Die ausführliche Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2016/2017 steht im Internet unter https://www.kps.com zum Download zur Verfügung.

Unterföhring, den 13. Februar 2017

KPS AG
Der Vorstand

Über KPS
KPS ist europaweit die führende Unternehmensberatung für Business-Transformation und Prozessimplementierung im Handel. Das Unternehmen bietet durchgängige Strategie- und Prozessberatung zusammen mit langjähriger Kompetenz in der Umsetzung für die Bereiche digitales Kundenmanagement, E-Commerce und Warenwirtschaft. Kunden der KPS profitieren von der umfassenden Projekterfahrung und den exzellenten Branchenkenntnissen der Berater, die insbesondere auch Omnichannel- und digitale Transformationsprojekte in kürzester Zeit zum Erfolg führen. Verbunden mit der von KPS entwickelten Rapid Transformation(R) Methode werden Projekte um bis zu 50 Prozent beschleunigt.
KPS wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 800 Berater. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München verfügt über weitere fünf Standorte in Deutschland sowie Niederlassungen in Dänemark, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und den USA. In den kommenden Jahren wird KPS durch richtungsweisende Projekte rund um die digitale Transformation seine Marktposition im Handel- und Konsumgüterbereich weiter ausbauen.

Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

KPS AG
Beta-Str. 10H
85774 Unterföhring
Telefon: +49 (0) 89 356 31-0
Telefax: +49 (0) 89 356 31-3300
E-Mail: isabel.hoyer@kps.com

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer-Str. 2
82166 Gräfelfing/München
Telefon: +49 (0) 89 898 272-27
E-Mail: sh@crossalliance.de

 










13.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KPS AG

Beta-Str. 10 h

85774 Unterföhring


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 356 31-0
Fax:
+49 (0)89 356 31-3300
E-Mail:
isabel.hoyer@kps.com
Internet:
www.kps.com
ISIN:
DE000A1A6V48
WKN:
A1A6V4
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543847  13.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR