asknet AG bietet Infrastructure as a Service jetzt auch auf Basis von Microsoft Azure an

Nachricht vom 15.12.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 15.12.2016 / 16:12

Karlsruhe, 15. Dezember 2016 - Microsoft Deutschland GmbH stellt in
Kooperation mit asknet AG, einem der führenden Anbieter von globalen
eCommerce-Lösungen, ab sofort ihren Kunden aus Forschung und Lehre eine
neue Infrastructure as a Service-Lösung zur Verfügung.
Seit Mai 2016 bietet asknet AG den Kunden der Business Unit Academics
bedarfsorientierte und auf den Einkaufsprozess abgestimmte Cloud-Lösungen
an. Die Nachfrage nach virtueller Rechenleistung wächst stetig und damit
auch das Bewusstsein für den Datenschutz.
"Bei der Erweiterung des Portfolios war es uns besonders wichtig, dass wir
bestmöglich auf die Sicherheitsbedürfnisse und strengen Anforderungen
deutscher Bildungs- und Forschungseinrichtungen eingehen", so Michael
Baumann, Vice President Business Unit Academics. "Die neue Cloud-Lösung auf
Basis von Microsoft Azure bietet unseren Kunden neben Sicherheit bezüglich
Planung, Laufzeit und Abrechnung ebenso höchste Sicherheit beim Thema
Datenschutz."
Die Microsoft Deutschland GmbH hat sich als ISO 27018-zertifiziertes
Unternehmen dazu verpflichtet, den internationalen Standard zum
Datenschutz in der Cloud zu übernehmen und die strengen EUDatenschutzrichtlinien
stets einzuhalten.
Die Azure-Dienste für die Region Europa werden aus den Rechenzentren in
Amsterdam (NL) und Dublin (IRL) bereitgestellt. Alternativ kann Azure
zeitnah auch in Deutschland über ein neues Datentreuhändermodell angeboten
werden (Microsoft Cloud Deutschland).
"Bildungseinrichtungen können sich durch die verschiedenen Varianten sicher
sein, dass sie ihre nationalen, regionalen und branchenspezifischen
Anforderungen für die Erfassung und Nutzung der Daten erfüllen können",
sagt Stefan Schick, Geschäftsbereichsleiter Bildung & Lehre Microsoft
Deutschland GmbH.
Nähere Informationen zum asknet IaaS-Angebot finden Sie unter www.asknetcloud.
de.
Unter dem folgenden Link erhalten Sie Informationen zu den EUDatenschutzrichtlinien
http://www.europarl.europa.eu/atyourservice/de/
20150201PVL00033/Data-protection.html.

Über Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft
der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden
Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. USDollar
Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 30. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im
Fiskaljahr 2016 betrug 16,8 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in
Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit
mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500
Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das
Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat
Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile
Anwendungen und Web-Services.

Über Microsoft Forschung & Lehre
Forschung & Lehre der Microsoft Deutschland GmbH verantwortet die
deutschlandweite Kundenbetreuung für den gesamten Bildungsbereich. Die
Bildungsprogramme von Microsoft sollen möglichst vielen Menschen Zugang zu
neuen Technologien ermöglichen und den sinnvollen Umgang damit vermitteln.
Das Engagement von Microsoft Deutschland reicht von einer Reihe kostenloser
Initiativen für Kinder im Vorschulalter über die Zusammenarbeit mit Schulen
mit Programmen wie "Partners in Learning", "Besser lernen. Für alle." und
IT Academy" bis hin zur Förderung von Hochschulen und
Weiterbildungseinrichtungen. Ziel ist die Integration von IT und Computern
als selbstverständliches Werkzeug in Lehr- und Lernprozesse sowie als
Instrument für die Unterrichtsvorbereitung. Weitere Informationen über
Microsoft Forschung & Lehre finden Sie unter:
www.microsoft.de/bildung
www.facebook.com/microsoftbildung
www.twitter.com/msftbildung
www.youtube.com/microsoftbildung
www.microsoft.de/edublog

Über asknet
Die asknet Gruppe ist ein innovativer Anbieter von eBusiness Technologien
und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen
und physischen Gütern. 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für
Technologie (KIT) gegründet, ist das Unternehmen ein Pionier des modernen
eCommerce mit mehr als 20 Jahren Erfahrung.
In den Geschäftsbereichen Digital und Physical Goods (ab 2017 gemeinsam
eCommerce Solutions) befähigt asknet Hersteller weltweit, ihre Produkte in
über 190 Ländern erfolgreich zu vertreiben. Das Kernprodukt, die asknet
eCommerce Suite, deckt den kompletten Verkaufsprozess ab und kann von
Herstellern sowohl digitaler als auch physischer Güter genutzt werden.
Daneben stehen auch einzelne Services und Lösungen entlang der
Wertschöpfungskette zu Verfügung, wie z.B. asknet Verify zur Verifikation
von Käufergruppen. Im Geschäftsbereich Academics unterstützt asknet Kunden
aus dem Forschungs- und Lehresektor bei der Beschaffung sowie der
Verwaltung von Software und Hardware. Durch intensive Geschäftsbeziehungen
zu über 80 % der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kennt
asknet deren Anforderungen genau und bietet so passgenaue Lösungen an.
Weitere Informationen unter www.asknet.de.
Pressekontakt
asknet AG
Madeleine Clark
+49 (0)721 96458-6116
investorrelations@asknet.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: asknet AG
Schlagwort(e): Informationstechnologie
15.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
asknet AG

Vincenz-Priessnitz-Str. 3

76131 Karlsruhe


Deutschland
Telefon:
+49 (0)721 / 964 58-0
Fax:
+49 (0)721 / 964 58-99
E-Mail:
info@asknet.de
Internet:
www.asknet.de
ISIN:
DE0005173306
WKN:
517330
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


530281  15.12.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt
20.07.2018 - Mynaric: „Wir bleiben mit Facebook im Gespräch“
20.07.2018 - Steinhoff Aktie: Viele offene Fragen
19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme


Chartanalysen

20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR