Bild und Copyright: Nokia.

Nokia: Schlechte Aussichten für die Dividende

09.02.2021 10:25 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Der Umsatz von Nokia sinkt im vierten Quartal um fast 5 Prozent. Bei Mitbewerber Ericsson gab es beim Umsatz und beim Ergebnis hingegen ein deutliches Plus. Bei Nokia sackt das Ergebnis hingegen von +560 Millionen Euro auf -2,6 Milliarden Euro ab. Ein Grund dafür ist die Ausbuchung latenter Steuererstattungsansprüche. Der Konsens hatte mit einem Gewinn von 420 Millionen Euro gerechnet.

2021 soll es laut Nokia einen Umsatz von 20,6 Milliarden Euro bis 21,8 Milliarden Euro geben. Die Analysten von Independent Research halten 21,233 Milliarden Euro für realistisch. Den Gewinn je Aktie sehen sie 2021 bei 0,09 Euro (alt: 0,12 Euro). Es soll keine Dividende geben, bisher waren 0,10 Euro je Aktie erwartet worden. Die Analystenschätzung für 2022 beim Gewinn je Aktie liegt wie zuvor bei 0,23 Euro. Dann soll eine Dividende von 0,10 Euro je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Unverändert gibt es von den Experten eine Halteempfehlung für die Aktien von Nokia. Das Kursziel lag bisher bei 3,20 Euro. Es wird in der aktuellen Studie auf 3,80 Euro angehoben.

Die Aktien von Nokia notieren fast unverändert bei 3,525 Euro.

Daten zum Wertpapier: Nokia
Zum Aktien-Snapshot - Nokia: hier klicken!
Ticker-Symbol: NOA3
WKN: 870737
ISIN: FI0009000681
(Werbung)
Günstig Aktien handeln


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.